weather-image
17°

TuSG Wiedensahl verpasst als Letzter das Finale

Frauenfußball (pm). Die TuSG Wiedensahl ist in der Zwischenrunde der Hallenbezirksmeisterschaft ausgeschieden. Der Bezirksligist belegte beim Turnier in Duingen den sechsten Rang, nur die ersten beiden Teams der Gruppe erreichten das Finale in Mellendorf am 24. Februar.

veröffentlicht am 19.02.2008 um 00:00 Uhr

"Unser Ziel war, die Zwischenrunde zu erreichen. Das haben wir geschafft", sagte Trainer Nils Lebherz trotzdem zufrieden. Und obwohl der TuSG nur ein Sieg während des Turniers gelang, habe sein Team "gekämpft und zwischendurch starken Fußball gezeigt". Nach zwei Niederlagen gegen Titelverteidiger MTV Mellendorf II (1:4) und FC Latferde (1:5) zum Auftakt - jeweils hatte Carola Liebrecht das Tor erzielt - kassierte die TuSG im dritten Spiel gegen BW Hildesheim mit 0:6 eine deftige Pleite. Nach dem 2:0-Erfolg im besten Spiel der Wiedensahlerinnen gegen den TSV Deinsen II durch Tore von Carola Liebrecht und Friderike Lange hätte es wenigstens noch zum vorletzten Platz reichen können. Da aber auch Hannover 96 fünfmal gegen Wiedensahl traf, blieb der TuSG wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Deinsen nur der letzte Platz. Das Finale erreichten Tagessieger MTV Mellendorf II und Hannover 96. In einer weiteren Gruppe qualifizierten sich TuS Kleefeld und SG Hemmingen. Eine Woche zuvor hatten sich bereits der TSV Havelse II, HSC Hannover, Eintracht Hameln und TSV Bückeberge die Endrundenteilnahme gesichert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare