weather-image
18°
SV Goldbeck gelingt ein 4:2-Arbeitssieg

TuSG Wiedensahl fehlt noch ein Sieg zum Titelgewinn

Frauenfußball (pm). Der SV Goldbeck versucht, als letzter Konkurrent mit Tabellenführer TuSG Wiedensahl Schritt zu halten. Nach dem 5:0-Sieg gegen den Vorjahresmeister TSV Bückeberge II fehlt der TuSG jetzt aber nur noch ein Sieg zur Meisterschaft.

veröffentlicht am 15.05.2007 um 00:00 Uhr

TuS Apelern - TSV Krankenhagen 0:4. Vergeblich hatte der TuS um eine Verlegung gebeten und musste deshalb mit neun Spielerinnen auskommen. Der TSV nutzte dieÜberlegenheit und ging durch zwei Treffer von Annika Claus zur Pause mit 2:0 in Führung. Die Gastgeberinnen kämpften zwar, mussten aber durch Diana Kruber und Heike Neuhaus weitere Treffer hinnehmen. SV Goldbeck - SG Lindhorst/Beckedorf 4:2. Jane Zander schockte die Gastgeberinnen mit ihrem 16-Meter-Schuss zur 1:0-Führung der SG (5. Minute). Julia Wewelsiep (17.) erhöhte sogar noch auf 2:0. Doch nur fünf Minuten später verkürzte Melanie Kirchner auf 1:2. Der SVG kam jetzt über den Kampf ins Spiel und glich durch Sandra Günther aus (36.). Einer Standpauke in der Kabine folgte ein wie verwandelt aufspielender Gastgeber, dessen Einsatz durch zwei Treffer von Angie Dreier (51., 88.) belohnt wurde. TuSG Wiedensahl - TSV Bückeberge II 5:0. Nach dem Wechsel drehte die spielbestimmende TuSG auf. Barbara Sölter (52.) und Carola Liebrecht (54.) schickten mit ihren Toren die Gäste auf die Verliererstraße. Beide Teams hatten danach noch Möglichkeiten, doch nur die TuSG konnte durch Sölter (76., 87.) und Kim Sendler (80.) weitere Treffer erzielen. SV Lauenau - Skigemeinschaft Nordschaumburg 8:0. Trotz Unterzahl war der SV von Beginn anüberlegen. Die Treffer von Torjägerin Nicole Hielscher (4., 47. jeweils per Foulelfmeter und 57.) hätten allein für einen klaren Erfolg gereicht. Aber auch Stacy Mitzkat (62., 65. und 78.) trug sich dreimal in die Erfolgsliste ein. Sinia Bartels (25.) und Lena Kaparsmits (67.) waren die weiteren Schützinnen zum 8:0. SC Deckbergen-Schaumburg - SG Südhorsten/Enzen 2:1. Der SC versuchte von Beginn an Druck auf das Gästetor zu erzeugen und wurde mit zwei Treffern von Kristina Kloster (10. und 41.) belohnt. Laura Becker schloss einen Konter zum Anschlusstor ab (43.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare