weather-image
12°

TuS Rohden fordert Lachem zum Duell

Fußball (de). Spitzenspiele bestimmen das Geschehen am vierten Spieltag der Hameln-Pyrmonter Kreisliga, der am heutigen Donnerstag abgewickelt wird. Absoluter Hit ist dabei die Begegnung zwischen Tabellenführer TSV Klein Berkel und Absteiger HSC BW Tündern II.

veröffentlicht am 23.08.2006 um 00:00 Uhr

Ungeschlagen ist auch der SV Lachem, der vor der nicht leichten Aufgabe beim TuS Rohden-Segelhorst steht. Beide Mannschaften brennen auf den Sieg. Ob die Teams in Bestbesetzung antreten können, ist fraglich. Bei Spielen in der Woche ist das immer ein Lotteriespiel, da es auch unter den Aktiven noch Spieler gibt, die zur Anstoßzeit noch arbeiten müssen. Für TuS-Trainer Uwe Rekate ist zudem wichtig, dass seine Elf zu einer besseren Torchancenverwertung kommt und nicht wieder die Punkte liegen lässt, wie zuletzt gegen Hilligsfeld. Kreismeister TB Hilligsfeld hat den TSC Fischbeck zu Gast. Beide Mannschaften sind nicht bravourös ins neue Spieljahr gestartet und haben es in drei Spielen gerade einmal auf je einen Punkt gebracht. Wiedergutmachung ist deshalb auf beiden Seiten angesagt, was heißt, dass nun gepunktet werden muss. Aufsteiger VfB Hemeringen gibt beim SV Eintracht Afferde die Visitenkarte ab. Der Bezirksklassenabsteiger ist zwar Favorit, sollte sich darauf aber nicht verlassen, denn der VfB ist für jede Überraschung gut. Coach Thilo Klotz wird sein Team entsprechend einzustellen wissen, denn mindestens ein Punkt sollte ergattert werden. Die Ansetzungen: Do., 19 Uhr: TB Hilligsfeld - TSC Fischbeck, TuS Rohden-Segelhorst - SV Lachem-Haverbeck, TSV Klein Berkel - HSC BW Tündern II, SC Börry - SC Inter Holzhausen, TSV Nettelrede - Eintracht Hameln, Hameln 07 II - SG Beber-Rohrsen/Hamelspringe, SV Eintracht Afferde - VfB Hemeringen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare