weather-image
Lindhorst zu Gast beim TSV Liekwegen

TuS mit zu dünnem Kader

Kreisliga (seb). Der TuS Lindhorst steckt in der Krise. Zwei Punkte ist die magere Ausbeute aus den letzten sechs Partien. Mit fünf Zählern steht die Truppe von Trainer Günter Blume auf dem viertletzten Tabellenplatz. Nun muss der TuS beim TSV Liekwegen antreten.

veröffentlicht am 12.10.2007 um 00:00 Uhr

Der Aderlass im Sommer hat seine Spuren hinterlassen. Die Lindhorster haben viel Klasse verloren, der neue Kader ist bemüht, aber viel zu klein. Die Trainingsgemeinschaft ist sehr überschaubar. Zuletzt haben sich auch konditionelle Mängel in das TuS-Spiel eingeschlichen. "Wir hatten viele Verletzte, Kranke und Urlauber. Wir müssen uns in die Winterpause retten, genau analysieren und dann noch eine Verstärkungenholen", erklärt Günter Blume, der sein Team auf fremden Plätzen stärker einschätzt, da der TuS dann noch defensiver stehen kann und sich leichter tut. "Wir dürfen die Köpfe nicht hängen lassen, jeder Punkt ist Gold wert", so der Trainerfuchs. Thorsten Langer kehrt in die Lindhorster Elf zurück. Ein ganz wichtiger Stabilitätsfaktor. Aber dafür muss Verteidiger Simon Reime mit einer Leistenzerrung passen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare