weather-image
12°
Georgios Kefis wechselt von Lüdersfeld zum Blume-Klub

TuS Lindhorst verliert viel Substanz

Fußball (seb). Nur noch zwei Wochen bis zum Saisonstart. Die Spieler stecken mitten in der Saisonvorbereitung, testen und schwitzen eifrig für den perfekten Saisonstart. Das Wechselkarussell drehte sich natürlich auch bei den Kreisligisten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 11:01 Uhr

Beim TuS Lüdersfeld geht Trainer Thorsten Westenberger in das zweite Jahr. Neu begrüßen konnte er beim TuS Sebastian Harm (FC Stadthagen II), Salih Saidi (Union Stadthagen), Marselle Stehr (SV Landesbergen II), Bassam Serhan (TuS Lindhorst), Levent Tatli (TSV Havelse A-Jugend), Simon Meier und Bujar Ademi(eigene A-Jugend). Den Verein verlassen haben Robin Kunkel (TuS Sülbeck), Lukas Blatt (TuS SW Enzen) und Georgios Kefis (TuS Lindhorst). Westenberger strebt mit seiner Elf einen einstelligen Tabellenplatz an. Der TuS Lindhorst verpflichte Trainerfuchs Günther Blume als Nachfolger von Spielertrainer Lars Reuther, der bekanntlich die Geschicke beim FC Stadthagen übernahm. Beim TuS hat sich das Gesicht der Truppe in den letzten beiden Jahren erheblich verändert. Neben Lars Reuther stehen auch nicht mehr die Spieler Benjamin Döring, Ahmed Serhan (beide zum FC Stadthagen) zur Verfügung sowie Basti Förster (SV Sachsenhagen) und die "Oldies" Andreas Müller, Uwe Fischer und Andreas Elzer (alle Alte Herren). Neu im Kader sind Sascha und Daniel Arlitt (beide ASC Pollhagen-Nordsehl), Georgios Kefis (TuS Lüdersfeld), Marco Tewes (Union Stadthagen) sowie die Jugendspieler Sören Schweer, Kalle Rahn, Julian Schmidt und Florian Bönisch. TuS-Trainer Günther Blume sieht keine einfache Saison auf die Mannschaft zukommen, er hofft aber, dass sich die jungen Spieler weiter entwickeln und das Team sich auf dem Platz als Einheit präsentiert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt