weather-image
20°
SG Rusbend/Bückeburg vor leichter Aufgabe beim TuS Sulingen

TuS Lindhorst hofft gegen den RV Hoya auf den ersten Saisonsieg

Basketball (rh). In der Bezirksoberliga der Damen hat der TuS Lindhorst Heimrecht gegen Hoya und die SG Rusbend/Bückeburg tritt in Sulingen an.

veröffentlicht am 27.11.2008 um 00:00 Uhr

Mit einem klaren Sieg in Sulingen will die SG Rusbend/Bückeburg

Bezirksoberliga Damen: TuS Lindhorst - RV Hoya (Sa., 18.45 Uhr). Trotz der Niederlage in der Verlängerung sollte das Spiel der TuS-Damen in Stolzenau wie ein Jungbrunnen gewirkt haben. Noch in der Vorbereitung hatte man in Stolzenau mit über 50 Punkten Differenz verloren und auch alle bisherigen Spiele gingen sehr deutlich verloren - und nun das: Ein tolles Spiel, das nur sehr unglücklich in der Verlängerung verloren ging. Zudem sprach nicht nur der Coach von der absolut besten Saisonleistung. Das sollte doch Mut machen gegen den Tabellenletzten RV Hoya. Der erste Sieg wird allerdings keinesfalls leicht zu erringen sein. Hoya hat sich seit Saisonstart, die ersten Spiele gingen hoch mit 22:97 gegen Hildesheim oder mit 23:105 gegen Stelingen verloren, stark verbessert. Zuletzt standen deutliche bessere Resultate zu Buche, so ein 34:66 gegen Heeßel. Lindhorst muss schon an die Leistung von Stolzenau anknüpfen. Die Mannschaft bangt noch um den Einsatz der verletzten Merle Hasemann. TuS Sulingen - SG Rusbend/Bückeburg (So., 14.15 Uhr). Die Frage nach dem Sieger stellt sich vor dieser Begegnung nicht. Haushoher Favorit sind die SG-Damen, die am letzten Samstag für die erste große Sensation im Niedersachsenpokal sorgten. Sie warfen den Oberligisten TSV Schapen mit einer grandiosen Leistung aus dem Wettbewerb. Eine solche Leistung wird gegen den TuS Sulingen kaum nötig sein. Eine solide Leistung sollte zu einem deutlichen Sieg führen. Der TuS Sulingen ist Neuling in der Bezirksoberliga. Die Mannschaft gewann bislang nur eines ihrer Spiele. Gegen den RV Hoya gab es ein 56:47. Alle anderen Spiele wurden zwar verloren, doch dabei wurden einige achtbare Resultate erzielt, die zeigen, dass die Mannschaft von Achim Hollmann auf einem guten Weg ist. Gegen die SG Rusbend/Bückeburg allerdings ist man absolut chancenlos.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare