weather-image
16°
Bernd Wisniewski neuer 1. Vorsitzender / NFV-Verdienstnadel für Karl-Heinz Koch

TuS Hessisch Oldendorf baut in der Zukunft auf die Nachwuchsarbeit

Fußball (de). Der TuS Hessisch Oldendorf hat einen Schlussstrich unter die Vergangenheit gezogen. Für ihn kann es nur um die Zukunft gehen, die von einer intensiven Nachwuchsarbeit geprägt sein soll.

veröffentlicht am 24.01.2008 um 00:00 Uhr

Der NFV-Vorsitzende Andreas Wittrock zeichnete Karl-Heinz Koch m

Garant dafür ist Jugendleiter Stephan Scheling, der ein Team um sich geschart hat, das sich gezielt den Erfordernissen stellt. "Es muss Kindern in der Kernstadt wieder ermöglicht werden, vor Ort Fußball zu spielen und dafür nicht auf die Dörfer fahren zu müssen", sagte Bernd Wisniewski. Als Nahziel nannte er die Rückkehr der ersten Herrenmannschaft in die Leistungsklasse. Spätestens im nächsten Spieljahr soll das verwirklicht werden. Der einstimmig zum Vorsitzenden gewählte Bernd Wisniewski machte keinen Hehl daraus, dass Sparsamkeit auch weiterhin ständiger Begleiter beim TuS sein wird. Insgesamt gilt es, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Wisniewski erteilte in diesem Zusammenhang auch Rot-Weiß Hessisch Oldendorf erneut eine Absage, eventuell auch das Waldstadion mitnutzen zu können. Es gibt nach seinen Worten Verträge, an denen auch die Rot-Weißen nicht vorbeikommen. "Wenn man das im Rathaus den Betroffenen nicht vermitteln kann, soll man zu mir kommen", sagte der Vorsitzende. Der bisherige Vorsitzende Marcin Ochman bekleidet nun das Amt des zweiten Vorsitzenden. Dritter Vorsitzender wurde Maik Moebes, die Funktion des Schriftführers hat Stephan Scheling inne und Finanzchef beim TuS wurde Christoph Steimer. Das Amt des Liga-Obmanns bekleidet weiterhin Normen Manka, Schiri-Obmann ist Ulf-Rainer Henning als Nachfolger von Eckhard Rekate und Platzwart Marcel Moebes. Zum TuS-Urgestein gehört der 80-jährige Karl-Heinz Koch, der auf Beschluss der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Sein jahrzehntelanges Wirken in der Führungscrew des TuS würdigte auch Kreisvorsitzender Andreas Wittrock, der ihn mit der Verdienstnadel des NFV auszeichnete. Für 20-jährige Mitgliedschaft im Verein erhielt Franciscus Steijn eine Urkunde. Ehrungen für Clemens Rademacher, Arno Karnau und Joachim Wiegrefe sollen bei anderer Gelegenheit nachgeholt werden, da sie an der Hauptversammlung nicht teilnahmen. Mit einerÜberraschung wartete der neue Förderkreisvorsitzende Nicolas Frede auf. Er kündigte dem TuS-Vorstand für seine Aktivitäten einen Spendenbetrag von 1750 Euro an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt