weather-image
21°
×

„Tag des Baumes“ im Weserdorf

Tündern räumt auf

TÜNDERN. Um das Dorfbild zu verbessern und die Gemeinschaft zu stärken, findet jedes Jahr in Tündern der „Tag des Baumes“ statt. Auch 2017 war dieser Aktionstag ein voller Erfolg.

veröffentlicht am 23.03.2017 um 00:00 Uhr

Viele Aktive aus den verschiedenen Vereinen, die freiwillige Feuerwehr und Mitglieder des Ortsrates versammelten sich vor dem Feuerwehrhaus, um von Ortsbürgermeisterin Elke Meyer Informationen zu den anstehenden Arbeiten zu bekommen.

In diesem Jahr waren wieder besonders viele Kinder des Heimatvereins Tundirum im Einsatz, um Müll zu sammeln. „Der Einsatz der Kinder ist richtig klasse – und wichtig. Damit lernen sie Wertschätzung für die Natur in der näheren Umgebung und unseres Dorfes ganz allgemein“, sagte Elke Meyer.

Nicht weniger wichtig sind der Ortsbürgermeisterin die vielen erwachsenen Helfer von Feuerwehr, Heimatverein, Sportvereinen, dem Skatclub „Kellerasse“ und aus dem Ortsrat. Dieses Mal lag der Schwerpunkt am Sportplatz gegenüber von den Glascontainern. „Dort wurde das Grün zurückgeschnitten und es kamen drei bis vier Anhängerladungen zusammen“, berichtete Torben Pfeufer.

Der Baumschnitt wird aufgesammelt. FOTO: PR

„Ohne die Feuerwehr mit den Gerätschaften und unsere Landwirte mit Trecker und Anhänger könnten wir den Tag des Baumes nicht bewerkstelligen“, bedankte sich Meyer, die auch selbst aktiv dabei war, bei allen Helfern. Insgesamt wieder ein Tag, der Dorfgemeinschaft, Natur und Sauberkeit in Tündern stärkt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige