weather-image
×

Musikzug der Feuerwehr Tündern feierte sein 100-jähriges Bestehen

Tündern drei Tage in Feierlaune

Tündern (git). Gebührende Ehrungen, berühmter Schirmherr, festliche Reden, spannende Waldgrenzbeziehung, rauschender Festball, besinnlicher Gottesdienst, fetzige Disco, zünftiges Katervesper, spannende Jubiläums-DVD und großes Musikfest – die Liste der Attraktionen zum einhundertjährigen Jubiläum des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr war lang und bot für jeden Geschmack etwas.

veröffentlicht am 23.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 16:21 Uhr

In Tündern wurde drei Tage lang gefeiert. Der Freitag gehörte dem Rückblick und den Ehrungen. Schirmherr Innenminister Uwe Schünemann hob den Stellenwert der Arbeit des Tünderaner Musikzuges besonders heraus und zählte Auftritte in Frankreich und den neuen Bundesländern auf. Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann bezeichnet den Musikzug als Eckpfeiler der dörflichen Gemeinschaft. Für Urkunden und Ehrungen stand Musikzugführer Karl-Friedrich Meyer gleich dreimal auf dem Ehrentreppchen.

Die Ehrenurkunde und den Zinnteller für das 100-jährige Bestehen des Musikzuges überreichte Landesstabführer Bodo Wartenberg vom Landesfeuerverband Niedersachsen. Den Ehrenteller des Kreisfeuerverbandes Hameln-Pyrmont übergab Kreisbrandmeister Frank Woebbecke. Die Ehrennadel in Gold mit Diamanten von der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände e.V. heftete Wartenberg Meyer für seinen persönlichen Einsatz in 40 Jahren Mitgliedschaft und herausragende Tätigkeit im Musikzug ans Revers. Gleich fünf Musikzüge auf zwei Bühnen lockten am Sonntagnachmittag viele Besucher ins Festzelt. Vier Stunden Musikpotpourri boten der Jugendmusikzug und der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Tündern, das Jugendblasorchester Staßfurt, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Halvestorf und der Musikzug TUS Bad Pyrmont.

Der NDR-Moderator Lutz Ackermann führte durch das Programm, während sich die Tünderaner die 40 leckeren Kuchen schmecken ließen. Ein Buch mit persönlicher Widmung des Moderators erhielten Marianne Strohmeyer und Anna Lena Schulz. Sie hatten bei der Namenssuche des Jugendmusikzuges Tündern die besten Vorschläge gemacht. Die Gruppe der Früherziehung wird sich in Zukunft die Musikflöhe nennen, die Gruppe der älteren Kinder wird Kapellenkids genannt. Geehrt wurden als Oberfeuerwehrmusiker Annica Jasko, Malte Stock, Florian Grote, Philipp Grote, Timur Eren, Stephan Hennecke, Louisa Klapproth und Anna Lena Wächter. Von den Hauptfeuerwehrmusikern wurden Saskia Sporleder und Lena Klapproth geehrt. Für zehn Jahre Mitgliedschaft im Musikzug wurde Stefan Holste, Fabian Tuckfeld, Ludwig Mexer, Friedel Georg Meyer gedankt. Bereits 20 Jahre dabei ist Gerhard Robert Schaper und 25 Jahre Mitgliedschaft zählt Frank Albrecht Lübbe. Bernfried Rose ist seit 40 Jahren Mitglied im Musikzug. Für mehr als 15 Jahre Tätigkeit als Stabsführer wurde Friedrich Hennencke jun. gedankt. Für 25 Jahre Dienstjubiläum in der Freiwilligen Feuerwehr Tündern wurden Sven Röpke, Jens und Dirk Kiene geehrt. Zum Löschmeister wurde Rüdiger Stock befördert. Malte Stock und Magdalena Kodowski erhielten die Schulterklappen als Feuerwehrmann und Feuerwehrfrau.

Karl Friedrich Meyer (li.) nimmt den Zinnteller von Landesstabführer Bodo Wartenberg in Empfang. Fotos: git


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt