weather-image
Platz vier für Patrick Schöttelndreier / Siegerehrung durch Günther Klußmeyer von der Sparkasse Schaumburg

TTV Niedersachsen gewinnt den Schüler-Grand-Prix

Tischtennis (la). Wieder einmal hat in der Kreissporthalle in Rinteln für drei Tage der kleine weiße Zelluloidball das Geschehen bestimmt. Talentierte Nachwuchsspieler aus Deutschland, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, Dänemark und Österreich traten beim TTV-Schüler-Grand-Prix 2007 um den Preis der Sparkasse Schaumburg an.

veröffentlicht am 23.05.2007 um 00:00 Uhr

Günther Klußmeyer von der Sparkasse Schaumburg überreicht den Si

Der TSV Todenmann-Rinteln war Ausrichter des Turniers, an dem rund 100 Tischtennisspieler teilnahmen. Dank der jahrelangen Erfahrung und der guten Vorbereitung lief wieder alles am Schnürchen und der TSV erntete viel Lob für seine Arbeit. Insgesamt waren 15 Teams an den Start gegangen. Ermittelt wurden die Sieger der Schülerinnen und Schüler A und B, sowie die Mannschaftssieger. Wegen einer kurzfristigen Absage der Mannschaften aus Tschechien und Kroatien, nahmen nur 15 Teams am Turnier teil.Österreich II, gemischt mit Niedersachsenspielern füllten den fehlenden Platz auf. Niedersachsen I mit Arne Hölter, Patrick Schöttelndreier, Matthias Niklas, Henrik Fahlbusch, Annika Woltjen und Maria Shiiba gewannen das Turnier souverän. Der Obernkirchener Patrick Schöttelndreier holte sich in der Einzelwertung den vierten Platz. Die Hohenrodenerin Sonja Radtke, die im Team Niedersachsen II bei den A-Schülerinnen angetreten war, kam auf Rang acht und Marvin Kleine aus Wölpinghausen, der ebenfalls im Team Niedersachsen II angetreten war, musste bei seinem ersten internationalen Turnier Lehrgeld zahlen und wurde Letzter. Landestrainer Frank Schönemeier sah das Abschneiden der schaumburger Starter differenziert: "Patrick hat gut gespielt. Sonja hatte einen guten ersten Turniertag und war am Sonntag einfach schlecht und von Marvin konnte man nicht mehr erwarten. Das war okay." Mit dem ersten Platz des Teams Niedersachsen war Schönemeier natürlich zufrieden. "Obwohl das Niveau bei diesem Turnier nicht sehr gut war", räumte er allerdings ein. Zu viele starke Spieler hätten gefehlt. Das läge aber daran, dass inzwischen viele internationale Jugend- und Schülerturniere angeboten würden und die Kinder nicht alle spielen könnten. Besonders erfreut war Schönemeier über den Einzelsieg von Annika Woltje aus Hannover bei den A-Schülerinnen. Ein großes Lob zollte er auch den Ausrichtern: "Die haben ihre Sache wieder perfekt gemacht." Günther Klußmeyer von der Sparkasse Schaumburg überreichte den Siegerpokal an die erste Mannschaft des Tischtennisverbandes Niedersachsen (TTVN). Auf das Preisgeld verzichtete der TTVN natürlich. So konnte sich der Westdeutsche Tischtennisverband als Zweiter über die Siegprämie freuen. Platz drei und damit das Preisgeld für den Zweiten, ging nach Hessen und der Norddeutsche Tischtennisverband bekam als Vierter den Preis des Dritten. Außerdem gab es für die Platzierten der Einzelkonkurrenz Medaillen, Pokale und Sachpreise.

Der Obernkirchener Patrick Schöttelndreier holte Platz vier bei
  • Der Obernkirchener Patrick Schöttelndreier holte Platz vier bei den A-Schülern.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt