weather-image

TSV verschenkt drei Punkte in Ahlten - 2:3

Frauenfußball (pm). Der TSV Eintracht Bückeberge hat in der Bezirksliga drei schon sicher geglaubte Punkte bei der TSG Ahlten leichtfertig aus der Hand gegeben. Da sich aber die Verfolger aus Schwüblingsen und Kleefeld 3:3 trennten, bleibt die Eintracht mit der besseren Tordifferenz weiterhin vorn.

veröffentlicht am 28.11.2006 um 00:00 Uhr

Ohne die erkrankte Meike Hunte kam die Offensive des Herbstmeisters nur schwer in Gang. Die zunächst sichere Abwehr musste viele Ballverluste wieder ausbügeln. Für echte Torgefahr sorgte lediglich Inka Schütt, die sechs gute Versuche hatte, bis zur Pause aber nur einmal ins Tor traf (20.). Nach einem Doppelpass mit Michelle Dethlof zog sie aus 20 Metern ab und hatte Glück, dass die Torfrau den Ball unter sich durchrutschen ließ. Zur Halbzeit war die Eintracht im Soll, und auch nach dem Wechsel hatte die Elf die Partie zunächst im Griff. Ein 25-Meter-Freistoß von Schütt zum 2:0 (51.) schien die Weichen endgültig auf Sieg zu stellen, da auch die Gastgeberinnen wenig Willen zeigten, die Partie noch zu drehen. Ein dritter Treffer blieb wegen fehlender Entschlossenheit aber aus. Zunehmende Unkonzentriertheiten in der Defensive der Gäste beflügelte die TSG-Reserve. Nach zwei leicht gewonnenen Zweikämpfen im Mittelfeld stand eine Ahltener Stürmerin allein vor Torfrau Nicole Becker und vollendete sicher zum 1:2 (76.). Die Überraschung: Der TSV hatte den nun wie aufgedreht spielenden Gastgeberinnen nichts mehr entgegen zu setzen. Stehend K.o. standen die Gäste beim Ausgleich (82.) Spalier. Und nur Sekunden vor dem Schlusspfiff sahen drei Verteidigerinnen zu, wie sich die Torschützin zum 3:2 den Ball seelenruhig zu recht legte und aus 16 Metern unhaltbar für Becker einschoss. TSV: Becker, Pelzer, Bianca Kasseck, Klement (46. Karina Kasseck), Stockhorst, Dethlof (82. Sloikowski), Zeckel (55. Kirou), Schütt, Morast, Ardiana und Linda Syla.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare