weather-image
10°
16-Jährige kommt vom Oberligisten TSV Hiddessen-Piwitzheide

TSV Steinbergen verpflichtet Talent Ramona Grüttner spielt an Position 5

Tischtennis (la). Der TSV Steinbergen hat zwar seine Hoffnung auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga noch nicht abgeschlossen, aber die Planungen für die neue Spielzeit. Mit Ramona Grüttner konnte eine 16-jährige Nachwuchsspielerin aus dem Westdeutschen Tischtennisverband verpflichtet werden.

veröffentlicht am 05.04.2006 um 00:00 Uhr

Ramona Grüttner spielt seit ihrem siebten Lebensjahr Tischtennis. Ihre Karriere begann in ihrem Heimatort Horn-Bad Meinberg. Später wechselte sie nach Belle, wo sie Mädchen-Bezirksliga spielte und dann nach Hagen-Hardessen in die Damen-Bezirksklasse. Hier bekam sie aber bereits ihre ersten Einsätze in der Verbandsliga. Zurzeit spielt Ramona Grüttner für den TSV Hiddessen-Piwitzheide und ist mit ihrem Team im vergangenen Jahr von der Verbandsliga in die Oberliga aufgestiegen. Mit 12:6 im oberen Paarkreuz kann sich die Bilanz der 16-Jährigen sehen lassen. Auch zahlreiche Turniererfolge konnte Ramona Grüttner bereits erzielen. Beim Westdeutschen Ranglistenturnier der Mädchen wurde sie Achte, ist mehrmalige Bezirksmeisterin und Bezirksranglistensiegerin. Seit fünf Jahren trainiert das Nachwuchstalent mit Sonja Drewes und so entstand auch der Kontakt zum TSV Steinbergen. "Wir waren in Abstiegsgefahr und außerdem ist das Training in Hiddessen-Piwitzheide ziemlich schlecht. Deshalb wollte ich den Verein wechseln", berichtet Ramona Grüttner. Da sie mit Sonja Drewes zum Training und zu den Punktspielen nach Steinbergen fahren könnte und sich auch gut mit Melanie Prasuhn, Yvonne Tielke und Steffi Erxleben versteht, unterschrieb sie jetzt das Wechselformular und wird in der neuen Spielzeit als Nummer fünf des TSV Steinbergen antreten. Im Westdeutschen Verband nahm man ihrem Wechsel betrübt zur Kenntnis, doch in Schaumburg ist man glücklich, mit Ramona Grüttner auch wieder eine Spielerin zu haben, die die Schaumburger Farben bei Turnieren auf Bezirks- und Landesebene vertreten wird. Die 16-Jährige besucht die 11. Klasse des Gymnasiums. Ihre Freunde sind ihr neben dem Tischtennissport besonders wichtig und außerdem geht sie gern tanzen oder ins Kino. Maria Gorbunova verlässt den TSV Steinbergen wieder. "Sie hat einfach nicht zu uns gepasst", stellte Melanie Prasuhn fest. Für welchen Verein sie in der kommenden Saison spielen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare