weather-image
11°
Die Gäste aus Oldendorf haben schon mit 4:2 geführt

TSV Steinbergen gewinnt Tischtennis-Krimi mit 8:5

Tischtennis (la). Es war eine ausgeglichene Partie und die Zuschauer erlebten ein Wechselbad der Gefühle, als am Sonnabend die Reserve der Spielvereinigung Oldendorf versuchte, dem TSV Steinbergen Oberligapunkte abspenstig zu machen.

veröffentlicht am 05.02.2008 um 00:00 Uhr

Steffi Erxleben sorgte gegen die Reserve aus Oldendorf für zwei

Das Hinspiel war unentschieden ausgegangen und auch die weiteren Ergebnisse der Oldendorferinnen, die immerhin auf dem vierten Tabellenplatz standen, hatten die Steinbergerinnen gewarnt. Hochkonzentriert gingen sie in die Doppel. Melanie Prasuhn und Yvonne Tielke hatten mit Katja Rosenau und Sonja Hoffmann das stärkere Doppel gegen sich, konnten sich aber trotzdem klar in drei Sätzen durchsetzen. Steffi Erxleben und Christina Kosin kämpften gegen Maren Henke und Yvonne Bressert, mussten sich aber schließlich in der Verlängerung des vierten Durchgangs geschlagen geben. Dann erarbeiteten sich die Gäste einen Vorsprung. Katja Rosenau bezwang Melanie Prasuhn und Maren Henke setzte sich gegen Yvonne Tielke durch. Steffi Erxleben konnte dann gegen Sonja Hoffmann auf 2:3 verkürzen, ehe Oldendorf durch einen knappen Fünfsatzsieg von Yvonne Bressert über Christina Kosin wieder den Zwei-Punkte-Vorsprung herstellte. Doch dann bewiesen die Steinbergerinnen, dass sie zu recht auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. In vier Durchgängen bezwang Melanie Prasuhn die Nummer eins der Gäste, Maren Henke und Yvonne Tielke bewies ihre Nervenstärke gegen Katja Rosenau, die sie im fünften Satz bezwang. Ebenfallsüber fünf Sätze ging das Spiel von Steffi Erxleben gegen Yvonne Bressert, das die Steinbergerin knapp gewann. Als dann noch Christina Kosin gegen Sonja Hoffmann punktete, war der der TSV mit 6:4 in Führung gegangen. Maren Henke verkürzte dann zwar noch einmal durch einen Sieg über Steffi Erxleben auf 6:5, doch auf die "Wenzel-Zwillinge" war einmal mehr verlass. Melanie Prasuhn bezwang Yvonne Bressert und Yvonne Tielke holte gegen Sonja Hoffmann den Punkt zum 8:5-Endstand. "Das war ein knappes Ding. Einige Spiele und etliche Sätze wurden knapp entschieden. Wir sind froh, dass wir das bessere Ende für uns haben", sagte Steffi Erxleben nach der Partie zufrieden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt