weather-image
25°
TSV Föhrste am Sonnabend zu Gast beim Tabellenführer in Wendthagen

TSV setzt auf Eichhörnchen-Taktik

Frauenfußball (pm). Der perfekte Saisonstart ist manchem beim TSV Eintracht Bückeberge ein bisschen unheimlich. Dabei ist es weniger die eigene Serie von vier Siegen in vier Spielen, die verwundert, sondern eher die bislang fehlende Konstanz bei ausnahmslos allen Konkurrenten. So hat die Eintracht vor dem Heimspiel am heutigen Sonnabend (16 Uhr) gegen den TSV Föhrste bereits fünf Zähler Vorsprung auf Rang zwei.

veröffentlicht am 28.09.2007 um 00:00 Uhr

Maxine Morast (l.) gehört zum Stammpersonal des TSV und sorgt im

TSV-Coach Uwe Kranz will das nichtüberbewerten. "Die Liga ist in diesem Jahr sehr ausgeglichen. Wir werden auch noch unsere schwächeren Phasen haben. Am besten, wir machen es wie die Eichhörnchen: Wir sammeln in guten Zeiten so viele Punkte wie möglich - damit der Vorsprung auch für schlechtere Zeiten reicht." Erstaunlich ist, dass diese Sammelfreudigkeit nicht davon beeinträchtigt wird, dass die Eintracht seit der Vorbereitungszeit mit anhaltendem Verletzungspech zu kämpfen hat. Spielerinnen wie Janina Bleidißel, Nina Lutz, Jessica Klement und Nicole Gräbe haben bislang nicht nennenswert an Pflichtspielen teilnehmen können. Neuerlich stehen auch Silke Nahrhold, Viktoria Renner und Laura Hitzemann auf der Verletztenliste. Dazu kommt, dass Ricarda Stockhorst und Kathrin Mathiesen im Urlaub weilen. "Der Kader hat durch Zugänge und unsere talentierten Eigengewächse enorm an Potenzial gewonnen", sagt der Trainer. "Bislang haben wir die Probleme deshalb gut bewältigen können." Welche Probleme der Gegner am Sonnabend machen wird, lässt sich schwer erahnen. Der Vizemeister aus Hildesheim hat als Aufsteiger bereits sechs Zähler erspielt und darf sicherlich nicht als braver Punktlieferant angesehen werden. Zuletzt machte die Eintracht aber durch große Laufbereitschaft und und Zweikampfstärke den Gegnern große Probleme und unterband früh das generische Angriffsspiel. "Das muss auch gegen Föhrste das Mittel sein - als Grundlage für unsere schnellen Gegenzüge", sagt Kranz.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare