weather-image
Steinbergen feiert wichtigen 8:6-Heimsieg nach 210 Minuten

TSV kämpft ESV Prenzlau nieder

Tischtennis (la). Die Regionalliga-Damen des TSV Steinbergen sind weiter auf der Erfolgsspur. Gestern gewann das Quartett in einem spannenden dreieinhalbstündigen Kampf mit 8:6 gegen den ESV Prenzlau.

veröffentlicht am 19.02.2007 um 00:00 Uhr

Yvonne Tielke präsentiert sich derzeit in Bestform. Foto: la

"Das war super", freute sich Melanie Prasuhn nach der Partie. Großes Lob hatte sie für ihre Schwester Yvonne Tielke. "Die hat super gut gespielt und hätte fast sogar gegen die Nummer eins von Prenzlau gewonnen", so Melanie Prasuhn. Die Schwangerschaft scheint Yvonne Tielke zur Zeit jedenfalls bei den Spielen eher zu beflügeln als zu bremsen. 1:1 stand es nach den Doppeln. Die "Wenzel-Schwestern" hatten ihre Partie gegen Julia und Franziska Bütow gewonnen, während Steffi Erxleben und Sonja Drewes am Nachbartisch in vier knappen Sätzen gegen Julia Kasbaum und Elsbieta Kazberuk verloren. In den Einzeln zeigte sich Sonja Drewes in guter Form. Sie bezwang Julia Kasbaum in vier Durchgängen und Franziska Bütow knapp im Entscheidungssatz. Gegen die Nummer eins aus Prenzlau, Julia Bütow, musste sie sich allerdings klar geschlagen geben. Melanie Prasuhn spielte gestern etwas glücklos. Ihr erstes Spiel gegen Julia Bütow verlor sie in fünf knappen Sätzen. Gegen Julia Kasbaum konnte sie in drei Sätzen gewinnen, wobei sie zwei Mal in die Verlängerung musste. Gegen Elsbieta Kazberuk unterlag sie dann aber wieder in fünf Sätzen. "Das hätte nicht sein müssen. Aber Steffi hatte zum Glück am Nachbartisch bereits gewonnen und so stand unser Sieg bereits fest", sagte Melanie Prasuhn. Yvonne Tielke gewann gegen Elsbieta Kazberuk und Franziska Bütow und musste sich nur gegen Julia Bütow knapp geschlagengeben. Steffi Erxleben zeigte eine tolle Leistung. Sie gewann gegen Franziska Bütow, musste sich dann in ihrem zweiten gegen Elsbieta Kazberuk geschlagen geben, konnte dann aber überraschend gegen die Nummer, zwei der Gäste, Julia Kasbaum in drei Sätzen punkten. Damit war der 8:6-Erfolg der Steinbergerinnen perfekt. Am kommenden Sonntag will der TSV gegen den TTC Berlin Neukölln an eigenen Tischen gewinnen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare