weather-image

TSV Hagenburg verliert mit 0:1

Bezirksliga (ku). Beim TSV Stuhr gab es eine Schlammschlacht mit völlig irregulären Bedingungen. Nach der Partie glich der Platz einem umgepflügten Rübenacker, die 22 Akteure glichen sich nach 90 wettergeprägten Minuten fast völlig, unterschiedliche Trikots waren unter der Dreckkruste kaum noch zu unterscheiden.

veröffentlicht am 20.11.2006 um 00:00 Uhr

Entsprechend lief auch das Spiel. In der ersten Runde viel Kampf im Mittelfeld, wenig Strafraumchancen. Florian Ahrend hatte im Hagenburger Team die Abwehrregieübernommen, löste seine Aufgabe sehr ordentlich. Bis auf einen Pfostenschuss von Marcel Zoch in der 38. Minute gab es nichts zu notieren. Auch in der zweiten Runde ein ähnliches Bild. Daniel Beißner parierte ein paar harmlose Bälle, auf der Gegenseite scheiterte Sven Homann. In der 75. Minute der glückliche Siegtreffer der Gastgeber: Dennis Philippovic bereitete vor, Marcel Zoch vollstreckte unhaltbar für Keeper Beißner. TSV: Beißner, Berg (45. Groborz), Preißner, Tegtmeier, Ahrend, Blunk, Christiansen (73. Carsten Koster, früher Staudtmeister), Avcioglu, Lindenblatt, Stolte, Homann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare