weather-image
17°

TSV Hagenburg verliert 1:2

Bezirksliga (jö). Der TSV Hagenburg ist unberechenbar. Nur wenige Tage nach dem Derbytriumphüber Niedernwöhren gab es eine 1:2-Heimniederlage gegen den wesentlich schwächeren TV Neuenkirchen.

veröffentlicht am 14.05.2007 um 00:00 Uhr

Beide Mannschaften hatten unter dem Neustädter Schiedsrichter Carsten Fistler zu leiden. Er deckte den TSV Hagenburg mit gelben Karten ein und verweigerte den Platzherren einen Elfmeter. Gegen Neuenkirchens Frank Nordmann zog er zehn Minuten vor Schluss sogar eine unberechtigte Rote Karte. Beide Mannschaften erklärten die Strafräume zur verbotenen Zone. Die fußballerischen Aktivitäten fanden im Mittelfeld statt. Neuenkirchens Führung in der 30. Minute entstand aus einem Billardtor. Jan Reßmeyer schoss bei einer Rettungstat Frank Nordmann an. Der Ball prallte in das von Daniel Beißner verlassene leere Tor. Nach der Pause glich Hagenburg in der 67. Minute durch Tolga Avcioglu zum 1:1 aus. Ansonsten entstanden auch in der zweiten Halbzeit wenig Torraumszenen, dafür aber viel Missverständnisse mit Carsten Fistler, der zum Abschluss beim Siegtreffer des TV Neuenkirchen eine klare Abseitsposition übersah. Es lief bereits die Nachspielzeit. Christoph Diephaus bekam den Ball auf den Fuß, verlud Torwart Daniel Beißner und erzielte das glückliche 2:1. TSV: Beißner, Preißner, Bergmann, Blunk, Reßmeyer (68. Arend), Schlüter, Groborz (77. Blume), Avcioglu, Lindenblatt, Torney, Homann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare