weather-image
Schlüter, Preißner und Homann drehen die Partie nach 0:1-Rückstand

TSV Hagenburg nach der Pause wie verwandelt: 3:1-Sieg in Niedernwöhren

Bezirksliga (seb). Der TSV Hagenburg landete gestern Abend beim TuS Niedernwöhren einen 3:1-Auswärtserfolg. Das Team von Trainer Günter Blume verdiente sich den Sieg auf Grund einer starken zweiten Halbzeit.

veröffentlicht am 09.09.2006 um 00:00 Uhr

TuS-Angreifer Jan Carganico (l.) holte gegen Torben Berg den Elf

Die Zuschauer sahen im ersten Durchgang ein gutes Bezirksliga-Spiel mit leichten Vorteilen für den Gastgeber aus Niedernwöhren. Beide Mannschaften zeigten flüssige Kombinationen, spielten schnellen Fußball mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, aber es gab nur wenige Tormöglichkeiten. Die TuS-Stürmer Tim Buchwald und Jan Carganico bewegten sich viel und beschäftigten die Hagenburger Abwehr. Auch der TSV-Sturm mit Sven Homann und Maurice Lindenblatt war eifrig, doch stand die TuS-Defensive in der ersten Halbzeit sehr sicher. Die erste Chance des Spiels hatte die Schönbeck-Elf: Roland Blaume (13.) nahm eine Hereingabe volley, doch sein Hammer wurde noch von der Linie gekratzt.In der 28. Minute die 1:0-Führung des TuS Niedernwöhren. Jan Carganico wurde im Strafraum von Torben Berg von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Steffen Hartmann sicher. Der TSV Hagenburg konnte sich im ersten Durchgang keine hundertprozentige Torchance erspielen. Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der TSV wie verwandelt. Die Gäste gingen aggressiver in die Zweikämpfe und drückten den Hausherren ihren Stempel auf. In der 60. Minute erzielte Henning Schlüter mit einem trockenen Schuss aus zehn Metern den 1:1-Ausgleich. Der TuS bekam in dieser Szene den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Nach einer Ecke war Sebastian Preißner (77.) mit dem Kopf zur Stelle und brachte Hagenburg mit 2:1 in Führung. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff markierte Sven Homann nach einem schönen Konterangriff den Treffer zum 3:1-Endstand. Ein verdienter Hagenburger Erfolg, Dank einer super zweiten Hälfte. TuS: Auer, Ballosch, Hellmig, Scholz, Blaume, Hartmann, Fischer (78. Führing), Carganico, Buchwald (76. Bening), Büngel, Baluschek. TSV: Beißner, Berg, Preißner, Torney, Blunk (75. Ahrend), Schlüter, Christiansen (80. Groborz), Avcioglu, Lindenblatt, Stolte, Homann.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare