weather-image
16°
Erst in die Winterpause retten und dann nach Verstärkung suchen

TSV Hagenburg in Personalnot

Bezirksliga (ku). Hagenburg bleibt weiter in der Gefahrenzone. Dabei hatte die Blume-Elf 88 Minuten die Nase vorn, ehe sie nach einem Patzer noch das demoralisierende Remis gegen Seckenhausen verdauen musste. Der kommende Gegner der Hagenburger ist der Tabellendreizehnte Marklohe.

veröffentlicht am 21.11.2008 um 00:00 Uhr

Nihat Ural wurde suspendiert und wird nicht spielen. Foto: ph

Für Trainer Oliver Blume wieder ein Pflicht-Dreier. Seine vor drei Spieltagen gestellte Forderung, bis zur Winterpause noch zehn Punkte einzufahren, ist nicht mehr zu realisieren, umso wichtiger sind die Punkte gegen einen Abstiegskandidaten. Marklohe hatte in der letzten Woche einen schweren Gang, kassierte beim Tabellenzweiten ASC Nienburg eine klare 0:4-Niederlage. Trainer Blume nahm die Gelegenheit wahr, den Gegner unter die Lupe zu nehmen. Dabei hat er durchaus positive Erinnerungen an die Markloher. Der Hagenburger 4:0-Erfolg gegen Marklohe im Hinspiel war einer der seltenen TSV-Höhepunkte dieser Runde. Personell haben die Hagenburger wieder ein paar Probleme. Marcel Diers und Nihat Ural werden aus "disziplinarischen Gründen" nicht mehr im Team sein, Andre Sauer und Stefan Kreft fallen berufsbedingt aus. Für Oliver Blume heißt es nun durchhalten. "Bis zur Winterpause werden wir das mit dem Rest durchziehen, ich werde wieder die Stiefel schnüren. Und in der Winterpause werden wir uns dann ganz gezielt nach Verstärkung umsehen!"

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare