weather-image
9:7 gegen Tennis Borussia Berlin und 9:4 gegen Charlottenburg

TSV Hagenburg holt vier Punkte

Tischtennis (la). Mit vier Punkten im Gepäck ist der TSV Hagenburg gestern von der Reise nach Berlin zurückgekehrt.

veröffentlicht am 19.02.2007 um 00:00 Uhr

Pavel Wawrosz holt am Wochenende in Berlin drei Punkte für den T

Allerdings kann man beim TSV nicht ganz zufrieden mit der Leistung des Teams sein. Gegen Tennis Borussia Berlin II hätte die Doppelschwäche den Hagenburger fast den Sieg gekostet. Dabei waren die Gastgeber ersatzgeschwächt angetreten. Die Nummer zwei, Sebastian Stürzebecher, und die Nummer fünf, Andreas Mühlfeld, fehlten im Team. Mit 0:3 lagen die Hagenburger nach den Doppeln hinten und wohl nur der starken Leistung ihrer Nummer eins, Ara Karakulak, hat das Team die zwei Punkte zu verdanken. Ara Karakulak bezwang Martin Dietrich klar in drei Sätzen. Gegen die Berliner Nummer eins, Deniz Aydin, konnte er sich in einem hochklassigen Spiel knapp in fünf Sätzen durchsetzen. Patrick Günther punktete "nur" gegen Martin Dietrich. In der hagenburger Mitte zeigte sich Kestutis Zeimys einmal mehr in Bestform. Er punktete gegen Alexander Pryszcz und Ingo Seyffert. Pavel Wawrosz konnte in der Mitte einen Punkt gegen Ingo Seyffert holen. Im hinteren Paarkreuz war der Ersatzspieler Frank Kasiske weder von Arturas Orlovas, noch von Uwe Lindenlaub zu bezwingen. Beide gewannen aber souverän gegen Marcel Nikolov. Beim Stand von 7:8 für die Gastgeber musste nun das Schlussdoppel über Punkteteilung oder Sieg entscheiden. Ara Karakulak und Patrick Günther kämpften gegen Deniz Aydin und Martin Dietrich. Im Entscheidungssatz hatten die Hagenburger schließlich klar die Nase vorn und holten den Siegpunkt für ihr Team. Am gleichen Tag trennten sich der SV Siek und der TuS Celle mit 9:6. Damit hat der TSV Hagenburg noch alle Chancen auf die Vizemeisterschaft. Geradezu beflügelt trat das Team dann auch gestern gegen den SC Charlottenburg an. Zwar konnten auch diesmal nur Ara Karakulak und Patrick Günther einen Punkt im Doppel holen, doch in den Einzeln waren die Hagenburger klar überlegen. Die beiden TSV-Spitzenspieler gewannen klar gegen Mirko Pawlowski und ArminNagm und holten damit insgesamt fünf Punkte für den TSV. In der Mitte blieb Pavel Wawrosz gegen Armin Aramesh und Stephan Köpp Sieger. Kestutis Zeimys musste sich gegen Stephan Köpp geschlagen geben, konnte aber gegen Armin Aramesh punkten. Im hinteren Paarkreuz steuerte Arturas Orlovas gegen Norbert Adolph einen Punkt zum Erfolg bei, während Uwe Lindenlaub gegen Jörg Petrasch unterlag. Der 9:4-Erfolg der Hagenburger war in Charlottenburg nie gefährdet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt