weather-image

TSV Hagenburg beim TV Stuhr

Bezirksliga (ku). Nach dem 2:2 der Hagenburger am letzten Spieltag in Neuenkirchen zeigte sich Trainer Blume mit einem lachenden und einem weinenden Auge: "Wir haben die erste Halbzeit komplett verpennt, sind dann aber wieder gut ins Spiel gekommen, haben am Ende durch einen unverdienten Elfmeter unglücklich Remis gespielt."

veröffentlicht am 17.11.2006 um 00:00 Uhr

Am nächsten Spieltag tritt der TSV Hagenburg in Stuhr an, dann kommt Marklohe und es gibt noch einen Auftritt in Uchte - und dann, so Günter Blume, "freuen wir uns in diesem Jahr ganz besonders auf die Pause. Die Mannschaft hat bislang ganz gut gearbeitet, man merkt den Jungs nach der ersten Bezirksligarunde aber schon einen gewissen Verschleiß an." Für die Hagenburger ist Gastgeber Stuhr ein fast unbeschriebenes Blatt. Günter Blume hat die Mannschaft zwar gesehen, konnte aber wenig in das Notizbuch schreiben: "Wir haben da in unserem letzten Spiel vor drei Jahren zwar gewonnen, seit dem ist Stuhr aber neu strukturiert. Entscheidend wird es sein, dass meine Jungs ihre Leistung sofort abrufen, nicht wieder erst in der zweiten Runde richtig ins Spiel kommen!" Der Fan-Bus startet am Sonntag um 11.30 Uhr vom Sportheim. Torben Berg und Henning Schlüter fallen weiter aus, Florian Ahrend und Stefan Groborz kehren wieder zurück.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare