weather-image
RW Hess. Oldendorf verliert in Hameln 3:4 / TuS Hess. Oldendorf holt ein 1:1-Remis gegen Klein Berkel II

TSV Großenwieden desolat: 0:5-Packung gegen Aerzen

Fußball (de). In der Leistungsklasse hat Rot-Weiß Hess. Oldendorf den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die SG Hameln 74 setzte sich knapp 4:3 durch und führt nun alleine die Tabelle an, nachdem das Spiel von WTW Wallensen in Marienau ausgefallen ist.

veröffentlicht am 13.11.2006 um 00:00 Uhr

Hameln 74 - RW Hessisch Oldendorf 4:3. Die Gäste brachten den Tabellenführer zunächst in Schwierigkeiten, da die Rot-Weißen furios begannen und durch Erhan Yalcin in der 19. und Tuncay Yalcin in der 37. Minute 2:0 in Führung gingen. Aber bereits im Gegenzug verkürzte Adran Suslik auf den 2:1-Halbzeitstand. In der 51. Minute kamen die Gäste zum 3:1, mussten sich dann aber den Platzherren beugen, die das Spiel noch drehten und 4:3 gewannen. Großenwieden - Aerzen 0:5. Der Liga-Absteiger aus Aerzen nahm bei katastrophalen Platzverhältnissen im Weserstadion den Kampf an und war den Gastgebern in allen Belangen klar überlegen. Vor allem zweikampfmäßig hatte der TSV den Gästen gegenüber fast stets das Nachsehen. Bilail Dilek markierte nach zehn Minuten das 1:0 für den MTSV und fünf Minuten später war Dennis Hausmann zum 2:0-Halbzeitstand erfolgreich. Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich das überzeugende Spiel der Gäste fort, die in der 60. Minute durch Patrick Illge zum 3:0 kamen. Wiederum Dilek in der 80. und Nihat Güler in der 85. Minute zeichneten schließlich für den 5:0-Endstand verantwortlich. TSV-Trainer Pöhler erkannte neidlos an, dass sein Team deutlich unterlegen war und die Punkte abgeben musste. TuS Hess. Oldendorf - Klein Berkel II 1:1. Für den TuS Hess. Oldendorf gab es einen Punkt, der zumindest einen kleinen Lichtschimmer darstellt. Zunächst waren aber erst einmal die Gäste in Führung gegangen, die Martin Malm in der 65. Minute mit dem 1:0 markierte. In der Folgezeit zeichnete sich Spielertrainer Uwe Quindt mehrmals im TuS-Tor aus und verhinderte eine höhere TSV-Führung. In der Schlussminute war es dann Andrej Mogalin, der mit dem 1:1 den Platzherren einen verdienten Punkt sicherte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare