weather-image
16°
×

TSV Groß Berkel will Sportheim in Eigenregie führen

Der Betrieb des Sportheims des TSV Groß Berkel hätte den Verein beinahe in den Ruin getrieben. Tief in den roten Zahlen steckend hatte der Sportverein - als letzte Konsequenz, um die drohende Insolvenz abzuwenden - das Gebäude vor drei Jahren an den Flecken Aerzen zurückgegeben. Mittlerweile hat sich der Groß Berkeler Sportverein von seiner finanziellen Schieflage erholt und schreibt wieder schwarze Zahlen, wie der Vorsitzende Artur Zenker und der Kassierer Sebastian Hinz erklären. Unter der neuen Führung gelang nicht nur die Sanierung der Vereinsfinanzen, es entstand auch der Wunsch, das Sportheim wieder in Eigenregie zu führen und es gleichzeitig zu sanieren. Der Verein hat bei der Gemeinde einen entsprechenden Antrag gestellt.

veröffentlicht am 07.04.2019 um 16:22 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige