weather-image
25°
SV Sachsenhagen siegt in Bückeburg 6:0 / SV Nienstädt patzt gegen den TuS Riehe und verliert mit 1:2

TSV Exten im Glück: 3:2-Sieg beim TuS Lüdersfeld

Kreisliga (luc). Während Spitzenreiter TSV Exten (3:2 beim TuS Lüdersfeld) und der Tabellenzweite SV Sachsenhagen (6:0 bei der Reserve des VfL Bückeburg) zu den erwarteten Auswärtssiegen kamen, unterlag der Tabellendritte SV Nienstädt Schlusslicht TuS Riehe auf eigenem Platz unerwartet mit 1:2.

veröffentlicht am 29.09.2008 um 00:00 Uhr

SV Nienstädt - TuS Riehe 1:2. Für die Überraschung des neunten Spieltages sorgte Schlusslicht TuS Riehe durch einen 2:1-Erfolg beim Tabellendritten SV Nienstädt. Der Gastgeber spielte vom Anpfiff an überlegen auf, zu zählbaren Erfolgen kam er trotz einiger recht guter Möglichkeiten gegen einen aufopferungsvoll kämpften Gast jedoch nicht. Nach torloser erster Halbzeit brachte Marc Riemer den TuS gleich beim ersten Angriff nach dem Seitenwechsel per Kopfball mit 1:0 in Führung (46.). Ebenfalls per Kopfball erzielte Christoph Bilges (60.) das 0:2. Der Bezirksligaabsteiger konnte durch Stefan Horstmann (85.) nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen. TSV Liekwegen - SV Obernkirchen 2:3. Benjamin Giesker (12.) brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Björn König (34.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Durch Timo Engwer (42.) führte der SVO zur Pause mit 2:1. Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV druckvoller auf und kam durch Benjamin Giesker (68.) zum 2:2-Ausgleich. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams wollten das Derby für sich entscheiden. In der Nachspielzeit erzielte Marco Sanapo per Foulelfmeter den Obernkirchener Siegtreffer. TuS Lüdersfeld - TSV Exten 2:3. Das Glück eines Tabellenführers hatte der TSV Exten beim 3:2-Erfolg in Lüdersfeld. Während der Gastgeber, der eine sowohl kämpferisch als auch spielerisch starke Leistung bot, gleich bei zwei Lattenschüssen Pech hatte, verwandelte Lars Anke in der 45. Minute einen Foulelfmeter zur Exter 1:0-Pausenführung. Per Seitfallrückzieher erzielte Dirk Hasemann den 1:1-Ausgleich (52.). Nach einem Pass von Andreas Kramer brachte Dennis Luthe den TSV erneut in Führung (82.). Nur zwei Minuten später war Dennis Luthe im Nachschuss zum 1:3 erfolgreich. Sven-Oliver Koch konnte in der Nachspielzeit nur nochzum 2:3-Endstand verkürzen. FC Hevesen - MTV Rehren A.R. 0:3. Nach torloser erster Halbzeit brachte Philipp Winkler den Gast mit einem Doppelschlag (55. und 59.) mit 2:0 in Führung. Jonas Toemmler (66.) war zum 0:3-Endstand erfolgreich. Die Hevesener Christian Meier (55.) und Thomas Wilde (68.) mussten nach Ampelkarten vorzeitig den Platz verlassen. TSV Algesdorf - TSV Bückeberge 1:1. In einem mäßigen Spiel stand das Endergebnis zwischen dem TSV Algesdorf und dem TSV Bückeberge bereits zur Pause fest. In der 20. Minute spielte Sebastian Söhle nach einem Alleingang den Bückeberger Torwart aus und schob den Ball zum 1:0 über die Linie. Per Foulelfmeter stellte Hennig Siekmeier den 1:1-Endstand her (31.). VfL Bückeburg II - SV Sachsenhagen 0:6. Eine Halbzeit lang konnte die Bückeburger Reserve die Begegnung gegen den Tabellenzweiten aus Sachsenhagen in etwa ausgeglichen gestalten. Nach dem Seitenwechsel sorgte ein Doppelschlag durch Ibrahim Aslan (61.) und Tim Hensel (65.) für eine frühe Vorentscheidung zugunsten des nun deutlich überlegenen Gastes. Hauke Fröhlich(70.) war zum 0:3 erfolgreich, Ingo Poschlod erzielte nur vier Minuten später das 0:4. Der Gastgeber musste durch Ibrahim Aslan (78.) und Ingo Poschlod (85.) noch zwei weitere Treffer hinnehmen. SV Engern - TuS Sülbeck 5:1. In einem Spiel unter guter Schiedsrichterleitung setzte sich der SV Engern auch in dieser Höhe verdient mit 5:1 über den TuS Sülbeck durch. Bereits in der 8. Minute schloss Metin Özkan einen Alleingang mit dem Treffer zum 1:0 ab. Oliver Watermann erhöhte mit einem Schuss aus 25 Metern auf 2:0 (14.). Mit einem Heber ins lange Eck war Benedikt Eckel zum 3:0 erfolgreich (35.). Der Gastkonnte durch Christof Kiel (35.) zum 3:1-Pausenstand verkürzen. Nach einem Foul an Metin Özkan verwandelte Kai Moch den fälligen Strafstoß zum 4:1 (48.). In der 70. Minute schloss Metin Özkan einen Alleingang mit dem Treffer zum 5:1-Endstand ab.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare