weather-image
Kranz-Elf beim starken TuS Schwüblingsen

TSV Eintracht Bückeberge will Rechnung einlösen

Frauenfußball (pm). Der erste Teil der neuen Spielzeit verlief für den TSV Eintracht Bückeberge beinahe optimal. Nicht nur, dass der Vizemeister der vergangenen Saison seine ersten drei Punktspiele in der Bezirksliga 2 klar gewinnen konnte, auch dass die Konkurrenten bereits ausnahmslos eine Niederlage auf dem Konto haben, lässt die Wendthägerinnen frohlocken.

veröffentlicht am 21.09.2007 um 00:00 Uhr

TSV-Torfrau Sonja Braun fehlt im TSV-Aufgebot. Foto: ph

Eine Art Ausnahme bildet dabei der TuS Schwüblingsen, am Sonntag (11 Uhr) Gastgeber der Eintracht. Zwar fehlen auch dem TuS bereits drei Zähler, die 0:8-Auftaktpleite gegen den TSV Deinsen II war jedoch teilweise durch eine ungünstige Spielplangestaltung bedingt. Vier Spielerinnen der Deinser Bezirksoberligaelf hatten die Reserve verstärkt und beinahe alle Treffer besorgt. "Die Partie zählt in der Einschätzung der Schwüblingserinnen eigentlich nicht", urteilt der Bückeberger Coach Uwe Kranz. Vielmehr will sich der TSV-Trainer auf seine eigenen Beobachtungen verlassen. Und da gab es nicht nur gute Erinnerungen. In der vorletzten Partie der vergangenen Saison verspielte die Eintracht im Uetzer Ortsteil mit einem unglücklichen 1:1 die letzten Meisterschaftschancen. "Da ist noch eine Rechnung offen", stellt Kranz fest. Die richtigen Mittel für einen Erfolg hatte der TSV zuletzt parat: schnelles Flügelspiel mit vielen Variationen und präzisen Flanken. "Nur im Abschluss müssen wir konsequener werden", mahnte der Trainer. "In Schwüblingsen werden die Chancen sicher nicht so zahlreich sein, wie zuletzt gegen Hastenbeck." Dass mit Torfrau Sonja Braun und Ardiana Syla zwei Kräfte aus der ersten Elf fehlen werden, schockt den Trainer nicht. "Das sind zwei wichtige Spielerinnen für unsere Mannschaft - die jüngeren Spielerinnen sollten aber in der Lage sein, ihren Ausfall aufzufangen."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt