weather-image
14°
Tabellenfünfter BW Hildesheim kommt aus der Deckung

TSV Eintracht Bückeberge fährt zum heimlichen Verfolger

Frauenfußball (pm). Der TSV Eintracht Bückeberge nimmt im der Bezirksliga 2 derzeit eine Sonderstellung ein. In einer bemerkenswert ausgeglichenen Staffel hat sich das Team auf fünf Zähler vom ersten Verfolger TSV Deinsen II abgesetzt. Der Vorsprung des Zweiten auf den Siebten beträgt dagegen nur ein Punkt, der erste Abstiegsplatz (TSG Ahlten II) ist auch nur drei Zähler von der TSV-Reserve entfernt.

veröffentlicht am 18.10.2007 um 00:00 Uhr

Lara Hoffmann (l.) glänzte in den letzten Spielen mit genauen Pä

Als Fünfter mitten im Pulk von fünf gleichwertigen Verfolgern "versteckt" sich BW Hildesheim, am Sonntag (11 Uhr) nächster Gastgeber der Eintracht. Der Punktestand täuscht aber über die Tatsache hinweg, dass "Blau-Weiß im Moment eigentlich unser erster Verfolger ist", wie TSV-Trainer Uwe Kranz erkannt haben will. Dabei weisen die Hildesheimerinnen wie der Tabellenführer erst eine Niederlage auf. "Bei den drei Unentschieden, die viele Punkte gekostet haben, war oft auch etwas Pech dabei", sagt Kranz. "Es könnten auch gut elf oder 13 Punkte auf dem Konto von Blau-Weiß sein." Der Trainer ist dennoch selbstbewusst. Zuletzt gegen den SV Steinkrug rollte wieder eine Angriffswelle auf Angriffswelle auf die SVS-Abwehr zu. Das Tief aus der Niederlage in Ahlten sieht er aber noch nicht ganzüberwunden. "Scheinbar sind die meisten Konkurrenten gleichwertig. Wenn wir sie wie Ahlten stark machen, sind wir gefährdet, bei voller Konzentration werden wir aber auch in Hildesheim gewinnen." Kathrin Mathiesen wird dabei fehlen. Dafür stoßen Luise Pöppel und Jessica Klement wieder zum Team.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare