weather-image
12°
Eintracht-Offensive diesmal mit mehr Schussglück gegen überforderte Gäste

TSV Bückeberge überrennt den Verfolger aus Deinsen mit 6:0

Frauenfußball (pm). Das war eindeutig. Tabellenführer TSV Eintracht Bückeberge hat in der Bezirksliga seinen ärgsten Verfolger SG Deinsen/Coppengrave/Duingen mit einem satten 6:0 distanziert. Mit etwas mehr Schussglück wäre für die Gastgeberinnen sogar locker ein zweistelliger Sieg drin gewesen.

veröffentlicht am 30.10.2007 um 00:00 Uhr

Ardiana Syla (r.) lässt sich die Chance nicht nehmen und erzielt

Zwar lief der Ball nicht so flüssig durch die TSV-Reihen, wie noch eine Woche zuvor beim 0:0 in Hildesheim. Doch dafür zeigte sich die Offensive der Gastgeberinnen zielstrebiger und effektiver. Schon in der 6. Minute erzielte Inka Schütt mit einem Linksschuss aus 16 Metern die Führung. Ardiana Syla legte nur sieben Minuten später mustergültig für Meike Hunte auf, die auf 2:0 erhöhte. Damit war die Partie quasi schon entschieden, denn der Gästeangriff kam gegen die Eintracht-Abwehr mit Libero Sabrina Pelzer und den Innenverteidigerinnen Theresa Zeckel und Lena Dittmann sowie der später eingewechselten Viktoria Renner überhaupt nicht zum Zuge. Im Gegenteil: Dittmann krönte ihre Vorstöße bei Standardsituationen mit einem Kopfballtor nach einer Ecke zum 3:0 (30.). Als Schütt in der 41. Minute mit einem herrlichen Schlenzer bereits zum zweiten Mal in der Partie den Pfosten traf, setzte sie nach, eroberte den Ball zurück, spielte sich bis zur Grundlinie durch und legte auf Ardiana Syla zurück, die zum 4:0 einschoss. Direkt nach der Pause fand Schütts kluger Diagonalpass Maxine Morast, die auf 5:0 erhöhte. Für die Gäste ging es jetzt darum Schlimmeres zu verhindern. Libero Meike Schober rettete für die SG zweimal auf der Linie und ein weiteres Mal war es die Torlatte, an der der Schuss von Linda Syla abprallte (75.). Schließlich setzte Lara Hoffmann mit ihrem ersten Pflichtspieltreffer (78.) für den TSV den Schlusspunkt hinter eine durchweg überzeugende Leistung ihres Teams. TSV: Braun, Pelzer, Dittmann, Zeckel (46. Renner), L. Syla, Mathiesen, Mensching (63. Stolte), Schütt, Morast, Hunte, A. Syla (60. Hoffmann).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare