weather-image
Die Entscheidung um die Bezirksmeisterschaft fällt in Mellendorf

TSV Bückeberge mit der nötigen Lockerheit in der Endrunde

Frauenfußball (pm). Wenn am Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle in Mellendorf die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft beginnt, ist mit Bezirksligist TSV Eintracht Bückeberge auch ein schaumburger Team dabei.

veröffentlicht am 22.02.2008 um 00:00 Uhr

TSV-Trainer Uwe Kranz will mit seinem Team zumindest nicht Letzt

Aus eigener Sicht völlig überraschend. "Wir sind ohne Zielsetzung in diesen Wettbewerb gegangen", sagt Trainer Uwe Kranz und spekuliert, dass gerade dieser Umstand für die nötige Lockerheit in den knappen Turnierverläufen gesorgt haben könnte. Ein Turniersieg in der Vorrunde in Sulingen und ein zweiter Rang in der Zwischenrunde in Wennigsen hatte den Wendthägerinnen die Teilnahme beschert - neben dem TuS Kleefeld und dem TSV Havelse II als einer von drei Bezirkligisten im Achterfeld der Finalrunde, das sonst mit Bezirksoberligisten besetzt ist. Neben Eintracht Hameln kommen dabei mit dem HSC Hannover, Hannover 96, der SG Hemmingen und Titelverteidiger MTV Mellendorf II vier weitere Teams aus der Region Hannover. "Wenn sich die hannoverschen Teams gegenseitig zerfleischen, könnte das ein Vorteil für uns sein", meint Kranz. Sein Team bestach bislang durch viel Spielfreude und besonders häufige Torschussversuche. "Wenn wir daran anknüpfen können, werden wir sicher nicht Letzter der Endrunde. Letztlich ist aber für alle qualifizierten Mannschaften alles drin." Zunächst braucht der TSV allerdings Glück, denn die zwei Vierergruppen des Spieltages werden unmittelbar vor Turnierbeginn in der Halle ausgelost. Nach Abschluss der Gruppenspiele ermitteln die beiden bestplatzierten Teams gegeneinander den Bezirksmeister, ohne vorgeschaltetes Halbfinale. Entsprechend werden auch alle anderen Platzierungen ausgespielt. "Egal was für uns dabei her-auskommt: Es wird mehr sein, als wir zu Beginn der Meisterschaft erwartet haben", sagt der TSV-Trainer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt