weather-image

TSV Bückeberge kämpft um den Herbsttitel

Frauenfußball (pm). Das vergangene Nachholwochenende in der Bezirksliga hat der spielfreie TSV Eintracht Bückeberge damit verbracht, kleine Blessuren zu kurieren und den eigenen starken Auftritt gegen den Zweiten TuS Schwüblingsen (7:0) zu verarbeiten. Nun brennt der Tabellenführer darauf, am Sonnabend (16 Uhr) in einem erneuten Spitzenspiel gegen den Dritten, 1. FFC Hannover, einen weiteren großenSchritt in Richtung Herbstmeisterschaft machen zu können.

veröffentlicht am 09.11.2006 um 00:00 Uhr

Um die Partie gab es im Vorfeld viel Aufregung. Der FFC wollte eine Verlegung, da angeblich neun Spielerinnen des Kaders als Beamtinnen den Castor-Transport am Wochenende begleiten sollten. Auf genauere Nachfrage der Staffelleitung konnte der FFC aber nur sieben Polizistinnen namentlich benennen, von denen, wie sich herausstellte, nur zwei zur Stammelf gehören. Daraufhin wurde die Verlegung rückgängig gemacht. Gut für den TSV: Damit bleibt dem Team eine vierwöchige Pause erspart und die Elf kann in derzeitiger Bestbesetzung darauf hoffen, noch viel von dem Schwung aus dem Schwüblingsen-Spiel mitzunehmen. Der Trainer warnt aber vor Überheblichkeit: "Schwächung oder nicht: Wir müssen gegen den erfahrenen FFC mit mehr Gegenwehr rechnen als gegen Schwüblingsen. Wenn jede für jede kämpft und läuft wie zuletzt, brauchen wir aber auch keine Angst zu haben", sagt Uwe Kranz.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare