weather-image
Platz zwei beschert der Eintracht die Final-Teilnahme am 24. Februar

TSV Bückeberge in der Endrunde VfL Bückeburg muss zuschauen

Frauenfußball (pm). Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hat der TSV Eintracht Bückeberge die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft erreicht. Der Bezirksligist belegte in der Zwischenrundengruppe in Wennigsen den 2. Rang und kämpft nun am 24. Februar in Mellendorf um die Hallenkrone. Ausgeschieden ist dagegen der VfL Bückeburg, der in einer weiteren Zwischenrunde nur den fünften Platz belegte.

veröffentlicht am 12.02.2008 um 00:00 Uhr

Während Jessica Biesterfeld (l.) mit dem TSV Bückeberge in die E

"Ich hätte mich lieber auf die Feldrunde konzentriert, aber wenn sich die Mannschaft sportlich qualifiziert, freue ich mich natürlich mit", sagte TSV-Trainer Uwe Kranz, dessen Team sich von einer schweren Trainingseinheit am Sonnabend völlig unbeeindruckt zeigte. Dabei lief es zunächst nicht optimal.Gegen den SV Sebbenhausen-Balge geriet der TSV schnell in Rückstand, und Inka Schütt gelang nur noch der Ausgleich zum 1:1, und auch beim 2:0-Erfolg gegen den SV Steinkrug fehlte es noch an der nötigen Ruhe im Spiel. Nach dem 0:1 gegen Tagessieger HSC Hannover fiel der TSV sogar kurzzeitig auf Rang 5 zurück. Doch das umkämpfte Spiel hatte die Eintracht wachgerüttelt. Gegen Germania Helstorf (1:0) verhinderte nur die glänzende Torfrau des Gegners einen Kantersieg. Im letzten Spiel wartete der Bezirksoberligist 1. FC Egestorf/Langreder und die Aufgabe mit einem Sieg das Weiterkommen perfekt zu machen. Sebbenhausen und Helstorf hätten sonst im Anschluss noch vorbeiziehen können. Doch schon nach wenigen Sekunden traf Ardiana Syla zum 1:0 und brachte den Gegner damitderart aus dem Konzept, dass es nur fünf Minuten später bereits 6:0 für die Eintracht hieß, die am Ende mit 7:1 gewann und somit in Mellendorf startberechtigt ist. "Eine tolle Leistung der Mannschaft, die vor allem spielerisch überzeugt hat", sagte der Coach. Tore für den TSV Eintracht Bückeberge: Ardiana Syla 4, Jessica Biesterfeld 3, Inka Schütt 2, Maxine Morast und Nina Lutz. Trotz des Ausscheidens war der Bückeburger Trainer Ulf Netzeband mit seiner Mannschaft zufrieden. "Wir waren eine Klasse besser als in der Vorrunde. Ich bin absolut einverstanden, mit dem, was die Mannschaft heute abgeliefert hat", sagte er. Die Zwischenrundengruppen waren allerdings auch wesentlich ausgeglichener besetzt als die Vorrunden 14 Tage zuvor. "Das Niveau war insgesamt deutlich besser", urteilte Ulf Netzeband. Auch der VfL Bückeburg hatte am Sonnabend schwer im Training geschuftet und musste dieser Anstrengung Tribut zollen. "Nach dem zweiten Spiel waren die meisten einfach fertig", räumte der Coach ein. Da war der VfL noch gut im Rennen. 3:1 hatte das Team gegen die SG Weyhe/Lahausen gewonnen und mit 1:1 den TuS Drakenburg in Schach gehalten. Die bis dahin dreifache Torschützin Lena Spitzer musste anschließend jedoch verletzt aufgeben. Doch obwohl danach gegen Eintracht Hameln (1:2) und den TSV Martfeld (1:1) nur noch ein Zähler heraussprang, hätte der VfL mit einem abschließenden Sieg gegen den TSV Havelse II die Endrunde erreichen können. Mit dem 0:2-Rückstand nach drei Minuten waren die Verhältnisse aber schnell geklärt, und da kein weiterer Treffer mehr fiel, fährt nun der TSV Havelse II mit Eintracht Hameln, dem HSC Hannover und Eintracht Bückeberge zur Endrunde. Tore für den VfL Bückeburg: Lena Spitzer 3, Pia Gellermann, Monique Stahlhut, Katja Selchow.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt