weather-image
28°

TSV Bückeberge im Pokal gegen die "Roten"

Frauenfußball (pm). Endlich einmal nicht Favorit. Der TSV Eintracht Bückeberge findet sich in der Bezirksliga 2 seit Saisonbeginn in der Rolle des Gejagten wieder. Am Sonnabend (16 Uhr) sind die Voraussetzungen andere: In der 3. Runde des Bezirkspokals kommt Bezirksoberligist Hannover 96 nach Wendthagen und bringt seinerseits die Favoritenbürde mit.

veröffentlicht am 09.11.2007 um 00:00 Uhr

Die "Roten" gehören zu den wenigen deutschen Spitzenvereinen, die den Boom im Frauenfußball bislang erfolgreich ignorieren. Die Frauen werden im Klub eher geduldet als gefördert und waren vor wenigen Jahren nach sportlichem Niedergang bis in die Kreisliga verschwunden. Mit einem kurzen Zwischenhoch gelang vor einem Jahr der Aufstieg in die Bezirksoberliga. Schon damals lag beim 4:0 der 96erinnen im Mühlenbachstadion lange eine Überraschung in der Luft. Inzwischen droht 96 als Vorletztem die Rückkehr in die Bezirksliga, und der TSV klopft an die Pforte der höheren Spielklasse. Im laufenden Wettbewerb landeten die Gäste nach einem Freilos einen 7:0-Erfolg gegen die SpVg Laatzen. Die Eintracht setzte sich sicher gegen die TuSG Wiedensahl (6:0) und den SV Sebbenhausen-Balge (6:1) durch und hofft mit dem Selbstvertrauen aus der bislang nach Plan verlaufenden Punktspielsaison genügend Mut mitzubringen, um auch den Sprung ins Achtelfinale zu schaffen. Das mit Janine Mensching nur eine Spielerin aus dem TSV-Kader fehlt, beflügelt die Hoffnungen, dass der Bezirkspokal für die Eintracht auch 2008 noch eine Fortsetzung findet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare