weather-image
10°
Tonkunas-Teamüber weite Strecken gleichwertig / 20:33-Heimniederlage

TSV Barsinghausenüberrollt den MTV Obernkirchen nach 45 Minuten

Handball (mic). In der Oberliga bot der MTV Obernkirchen dem Spitzenreiter TSV Barsinghausen lange Zeit Paroli und war ein gleichwertiger Gegner. Die knapp 120 Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Bergstädter agierten mit viel Einsatz und Laufbereitschaft. Lücken wurden stets durch Mitspieler geschlossen. Das kraftaufwendige Spiel hielt bis zur 45. Spielminute. Dann reagierte TSV-Trainer Stefan Wyss mit einer offensiven 4:2-Deckungsvariante und das Match kippte in der Schlussviertelstunde. Der TSV Barsinghausen setzte in mehrfacher Überzahl seine stolze Siegesserie fort und verteidigte seine Spitzenposition mit einem standesgemäßen 33:20-Derbytriumph.

veröffentlicht am 30.10.2006 um 00:00 Uhr

Der Obernkirchener Torsten Schwitzer (l.) zeigte seine Stärken i

"Meine Mannschaft hat die taktische Marschroute hervorragend umgesetzt. Die offensive 4:2-Abwehr hat uns das Genick gebrochen. Da haben wir zu statisch agiert. Allerdings ist mir das 9:1-Zeitstrafenverhältnis bei einer offensiven Deckung gegen uns rätselhaft", ärgerte sich MTV-Trainer Saulius Tonkunas über die klare Benachteiligung. Zudem erhielt Ralf Tavarnay fünf Sekunden vor dem Abpfiff nach einer Zeitstrafe noch die Rote Karte. Der MTVO-Rechtsaußen soll dem Schiedsrichter den berühmten Finger gezeigt haben! Die Bergstädter waren hochmotiviert und agierten aus einer aggressiven Abwehr. Aziz Boutabe erzielte mit einem Doppelschlag den 3:3-Ausgleich (7.). Der auffällige TSV-Rechtsaußen Sven Reuter markierte die 7:4-Führung für die Gäste (12.). Dagegen neutralisierten sich Paul Schirmer und Torsten Schwitzer.Beide hatten zunächst Wurfpech und blieben im ersten Abschnitt ohne Torerfolg. Michael Eisenhauer vollstreckte zum 9:9 und verkürzte zum 11:12-Anschlusstreffer, bevor wiederum Sven Reuter die 13:11-Halbzeitführung für den Tabellenführer besorgte. Auch nach dem Wechsel blieb die Begegnung bis zum 19:20-Zwischenstand interessant und spannend. Dann machte sich der Kräfteverschleiß bei den Bergstädtern bemerkbar und das Match kippte. Über ein 19:24 und 20:28 wurde die Tonkunas-Sieben in der Schlussviertelstunde förmlich überrollt. MTV: Wahl 4, Tavarnay 3, Eisenhauer 2, Bergmann 6, Boutaba 5.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare