weather-image
TSV siegt bei Union Stadthagen II 7:1 / SVN gewinnt beim ASC Pollhagen-Nordsehl 3:0

TSV Algesdorf und SV Nienstädt im Viertelfinale

Fußball (luc). Mit dem SV Nienstädt und dem TSV Algesdorf setzten sich zwei Kreisligisten in den Nachholspielen des Achtelfinales bei Klassen tieferen Teams durch. Der SV Nienstädt kam zu einem 3:0-Erfolg beim ASC Pollhagen/Nordsehl, der TSV Algesdorf bezwang die Reserve von Union Stadthagen mit 7:1.

veröffentlicht am 10.11.2008 um 00:00 Uhr

Kreisliga: TuS Sülbeck - SV Obernkirchen 2:2. In einem schnellen Nachbarschaftsderby trennen sich der TuS Sülbeck und der SV Obernkirchen 2:2-remis. Bereits in der 2. Minute brachte Christof Kiel den im ersten Spielabschnitt deutlich überlegenen Gastgeber mit 1:0 in Führung. Trotz einer Vielzahl weiterer guter Tormöglichkeiten führte der TuS durch einen von Dennis Aldag verwandelten Foulelfmeter (24.) zur Pause nur mit 2:0. Der Gast, der nach einer Roten Karte für Bastian Nonnenberg ab der 52. Minute nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte, kam innerhalb von nur zwei Minuten zu zwei Toren und einer letztlich glücklichen Punkteteilung. Nerman Emirhafisovic verkürzte in der 73. Minute auf 1:2. Nur zwei Minuten später war Marco Sanapo nach einem Konterangriff zum 2:2-Endstand erfolgreich. In der 85. Minute musste der Obernkirchener Timo Engwer nach einer Ampelkarte ebenfalls vorzeitig den Platz verlassen. Kreispokal: SV Union Stadthagen II - TSV Algesdorf 1:7. Eine Halbzeit lang tat sich der Kreisligist aus Algesdorf recht schwer bei der Reserve des SV Union Stadthagen, am Ende setzte er sich jedoch deutlich mit 7:1 durch. Nuri (25.) erzielte die Stadthäger 1:0-Führung, Björn Kramer (40.) war zum 1:1-Pausenstand erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel kam der TSV immer besser ins Spiel und wurde zur klar spielbestimmenden Mannschaften. Daniel Krause (3), Sebastian Söhle (2) und Arnd Lohmann sorgten für einen verdienten, letztlich etwas zu hoch ausgefallenen Erfolg des Kreisligisten. ASC Pollhagen/Nordsehl - SV Nienstädt 0:3. Einen Auftakt nach Maß erwischte der Kreisligist aus Nienstädt beim Klassen tieferen ASC Pollhagen/Nordsehl. Alexander Nicolai (7.) brachte den in der ersten Halbzeit klar spielbestimmenden Gast früh mit 1:0 in Führung. Mit einen unhaltbaren Flachschuss aus 16 Metern erzielte Torben Brandt nur fünf Minuten späterden 0:2. Pausenstand. Nach dem 0:3 durch einen von Stefan Horstmann verwandelten Foulelfmeter (52.) schaltete der SV im Gefühl des sicheren Sieges deutlich einen Gang zurück. Der ASC konnte die Begegnung ausgeglichener gestalten, zu zwingenden Tormöglichkeiten kam er jedoch nicht mehr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt