weather-image
Trotz Unterzahl ein 2:2 gegen Pyrmont

TSV Algesdorf sensationell

Bezirksliga (ku). Algesdorf entpuppt sich als der Pyrmonter Angstgegner. Im Aufstiegsjahr der Spielvereinigung gewannen die Algesdorf Zuhause und spielten in Bad Pyrmont 3:3.

veröffentlicht am 02.10.2006 um 00:00 Uhr

In dieser Runde Pyrmont der haushohe Favorit, Algesdorf aber mit Supereinstellung und toller Moral. In der 20. Minute gingen die Platzherren in Führung. Sebastian Söhle legte klug ab, Kevin Arndt traf aus Nahdistanz zum 1:0. Pyrmont unbeeindruckt, in der 30. Minute ein Freistoß von Marco Heetel, Kriztian Majer verlängerte auf Nico von Stietencron, der die unsortierte TSV-Hintermannschaft mit dem 1:1 bestrafte. Mit dem Pausenpfiff die Pyrmonter Führung: Raphael Wulf traf nach einem Freistoß aus Nahdistanz. Die zweite Runde fing ebenso bitter an: Der Algesdorfer Kevin Arndt sah nach wiederholtem Foulspiel gelb/rot. Aber Algesdorf kämpfte. In der 54. Minute foulte Keeper Klus Sebastian Söhle, der starke Holger Meyer verwandelte den Elfmeter sicher. Dann Bad Pyrmont pur, wütend und mit permanentem Angriff. Die Algesdorfer Deckung hielt aber dicht und holte ein Remis. TSV: Berghaus, Haller, Sölter (86. R. Mathias), Bühre (82. Steinmeyer), H. Meyer, Assaf, Winkler (68. Kramer), Kleinschmidt, Arndt, Lohmann, Söhle.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare