weather-image
18°
Bezirksliga-Absteiger will beim SV Engern einen Sieg landen

TSV Algesdorf beim "Rehren-Killer"

Kreisliga (seb). Für eine Sensation sorgte der SV Engern am Dienstagabend. Beim Meisterschaftsfavoriten TuS Rehren A.O. landete das Team von Peter Schneider einen nie erwarteten 6:3-Erfolg. Am Sonntag empfangen die Gänsedörfler den TSV Algesdorf.

veröffentlicht am 12.10.2007 um 00:00 Uhr

SVE-Stürmer Andreas von Quadt schoss den Meisterschaftsfavoriten

Peter Schneider freute sichüber die hervorragende Leistung der Stürmer bei dem Auswärtssieg: "Metin Özkan hat vorbildlich gearbeitet und Lücken gerissen, in die Andreas von Quadt hineingestoßen ist und seine Chancen eiskalt genutzt hat. Endlich haben wir uns nicht selbst geschlagen, sondern das Spiel konzentriert durchgezogen." Gegen den TSV Algesdorf heißt es für den SVE nun nachlegen und an die Leistung aus dem Rehren-Spiel anknüpfen. Mit einem weiteren Dreier könnte sich das Schneider-Team ins Tabellenmittelfeld verabschieden. Simon Whalley fällt aus. Die Algesdorfer reisen mit Respekt, aber ohne Angst zum "Rehren-Killer". "Die Karten werden wieder neu gemischt. Wenn wir MetinÖzkan und Andreas von Quadt ausschalten, ist das die halbe Miete", weiß TSV-Trainer Volker Krause. Die Algesdorfer stehen am Scheideweg. Mit einem Dreier geht es in gesicherte Regionen, bei einer Niederlage droht der Tabellenkeller. Der Coach fordert von seinen Mannen mehr Initiative auf dem Platz: "Das Spiel selbst gestalten und einen Auswärtssieg einfahren. Das ist unser Ziel. Das junge Team brennt, zeigt Woche für Woche gute Moral und großen Einsatz. Uns fehlt aber in wichtigen Momenten die Erfahrung. Unsere Fehlerquote ist noch viel zu hoch. Daran müssen wir weiter arbeiten und unsere Unzulänglichkeiten weiter minimieren." Die Gäste müssen auf zwei Spieler verzichten. Steffen Ratai fehlt rotgesperrt und Stephen Wille plagt sich mit einer schmerzhaften Bauchmuskelzerrung herum.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare