weather-image
21°

TSCüberrascht beim SV Afferde

Fußball (de). Der Tabellensalat in der Kreisliga des NFV-Kreises Hameln-Pyrmont ist perfekt. Grund für die alles andere als glückliche Situation ist vor allem das Wetter, das am Mittwoch und Donnerstag, als der vierte Spieltag komplett abgewickelt werden sollte, lediglich vier der angesetzten acht Spiele erlaubte. Auch die Begegnung TB Hilligsfeld gegen den TuS Rohden-Segelhorst fiel aus. Den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer fiel auch die Begegnung des VfB Hemeringen gegen Aufsteiger Hameln 74. Für die Überraschung des Spieltages sorgte der bislang glücklos agierende TSC Fischbeck. Er entführte die Punkte von Eintracht Afferde.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:01 Uhr

Afferde - Fischbeck 0:2. Die Begegnung fand auf dem Kunstrasenplatz statt, was für die Gastgeber ein gewisser Vorteil war. Die Truppe um Trainer Michael Söchting konnte ihn gegen einen clever agierenden TSC aber nicht nutzen, der in der 41. Minute durch Malte Gerull 1:0 in Führung ging. Die Partie war für den Außenseiter entschieden, als John Colins Mathis in der 80. Minute zum 2:0 erfolgreich war. Hamelspringe - Lachem 5:2. Der SV rangiert auf einem Abstiegsplatz und kann derzeit nur auf eine bessere Zukunft bauen. Gegen den TSV waren die Gäste chancenlos, obwohl sie nach zehn Minuten durch Bujamin Kiki 1:0 in Führung gingen. Sie glich Benjamin Bomrowitz erst in der 38. Minute zum 1:1 aus. Aber bereits zwei Minuten später drehte er den Spieß um und es stand 2:1 für die Platzherren. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff war es Maik Friedrich, der mit dem 3:1 das nun immer stärker werdende Auftreten des TSV unterstrich. In der 56. Minute markierte Jasper-Rouven Tilgner das 4:1. Lachem machte nun noch einmal etwas Druck, wobei es in der 71. Minute Imam A-Bardawil war, der auf 4:2 verkürzte. Aber bereits vier Minuten danach war eserneut Bomrowitz, der mit dem 5:2-Endstand die alte Tordifferenz wieder herstellte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare