weather-image
12°

TSC Fischbeck unterliegt dem Tabellenführer

Fußball (de). Die zweite Vertretung von Preußen Hameln hat die Führung in der Kreisliga Hameln-Pyrmont nach einem Sieg in Fischbeck ausgebaut, da der TuS Rohden-Segelhorst Zuhause gegen Hamelspringe nur unentschieden spielte. Das Spiel des SV Lachem-Haverbeck bei Flegessen/Süntel ist ausgefallen.

veröffentlicht am 22.10.2007 um 00:00 Uhr

Fischbeck - Hameln 07 II 1:3. In einer fairen Begegnung gingen die Gäste nach torloser erster Halbzeit in der 47. Minute durch Jan-Philipp Wachsmuth 1:0 in Führung, die Toni Deck in der 63. Minute auf 2:0 ausbaute. Sechs Minuten später verschuldete er einen Handelfmeter, den Malte Gerull zum Anschlusstreffer verwandelte. Den Schlusspunkt setzte dann Peter Kaminski mit dem 3:1 in der 75. Minute. Hemeringen - Afferde 1:3. "Gegen gleich drei Schiris kommt man nicht an", sagte VfB-Coach Thilo Klotz nach der Heimniederlage gegen Eintracht Afferde. Den Gipfel der Unverschämtheit sah er in der 80. Minute, als der Schiri Ralf Depping wegen Meckerns mit Roter Karte vom Platz stellte. Nach massiven Protesten und Rücksprache mit dem Linienrichter wurde Depping aus der Kabine zurückgeholt und die Rote Karte zurückgenommen. Für ihn sah den Karton nun Iwan Pede, der den VfB in der 52. Minute 1:0 in Führung geschossen hatte. Samit Bajrami glich in der 60. Minute zum 1:1 aus. Mit einem Foulelfmeter in der 75. Minute, den Klotz als "Witz" bezeichnete, brachte Dursun Yilmaz die Gäste 2:1 in Führung. In der sechsten Minute der Nachspielzeit war es dann Mike König, der mit einem sehr nach Abseits riechenden Treffer für den 3:1-Endstand verantwortlich zeichnete. Rohden-Segelhorst - Hamelspringe 2:2. In einer kampfstarken Begegnung gingen die Gäste nach 15 Minuten durch Benjamin Bomrowitz 1:0 in Führung, die er in der 35. Minute auf 2:0 erhöhte. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fand der TuS zu seinem Spiel und verkürzte in der 40. Minute durch Raphael Pasternak auf 2:1, bevor nur zwei Minuten später Yigit Arslan das 2:2 markierte. Nach dem Seitenwechsel errangen die Platzherren ein leichtes spielerischer Übergewicht, verpassten es aber, den siegbringendenTreffer zu platzieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt