weather-image
Turnerschaft spiel beim TSV Luthe II / TuS-Reserve muss beim TSV Neustadt antreten

TS Rusbend und TuS Lindhorst ringen um Platz drei

Basketball (rh). Die Saison neigt sich dem Ende entgegen. Die meisten Entscheidungen sind bereits gefallen. In der Bezirksliga steht mit den Hannover Korbjägern der Meister bereits fest. Für die zweite Mannschaft des TuS Jahn Lindhorst (beim TSV Neustadt) und für die TS Rusbend (beim TSV Luthe) geht es also nur noch um eine bessere Platzierung in der Tabelle. Optimal für beide Mannschaften wäre das Erreichen des dritten Tabellenplatzes, denn hinter den Korbjägern steht auch der TV Bergkrug II als Vizemeister fest. Die Aufgaben sind für beide Mannschaften lösbar, wobei die Turnerschaft in Luthe die einfachere Aufgabe vor sich hat.

veröffentlicht am 27.03.2008 um 00:00 Uhr

Bezirksliga Herren: TSV Luthe II - TS Rusbend (Sa., 16.45 Uhr). Mit 78:38 deklassierte die Turnerschaft den TSV Luthe II im Heimspiel und hätte dabei ohne größere Anstrengungen noch höher gewinnen können. Inzwischen steht die TS Rusbend auf dem dritten Tabellenplatz mit 18:12-Punkten und der TSV auf dem 8. Rang mit 8:20-Punkten. Eine klare Sache also auch für das Rückspiel. In der engen Luther Halle präsentiert sich der TSV zwar etwas stärker als in fremden Hallen, doch auch im letzten Spiel vor den Osterferien gegen Lindhorst war die Mannschaft beim 75:82 chancenlos. Zu seinen 75 Punkten kam der TSV nur, weil Lindhorst im letzten Viertel seine zweite Garnitur spielen ließ. Auch die Turnerschaft verlor ihr letztes Spiel. Beim TuS Sulingen gab es eine deutliche 64:78-Niederlage. Dennoch ist die Mannschaft am Samstag in Luthe der haushohe Favorit. TSV Neustadt - TuS Lindhorst II (Sa., 19.00 Uhr). Punktgleich mit 18:14-Punkten stehen der TuS Jahn Lindhorst und der TSV Neustadt auf Rang 4 und 5 in der Tabelle. Lindhorst liegt vor dem TSV, weil man durch den 84:69-Heimspiel-Sieg den direkten Vergleich gewinnt. Das deutliche Resultat täuscht dabei etwas. Es war ein enges Spiel, bei dem die Lindhorster erst durch ein starkes Schlussviertelalles klar machten. Der TSV Neustadt hat allerdings in diesem Spiel seine zwei starken Spieler aus der ersten Mannschaft nicht mehr dabei. Sie haben sich mittlerweile festgespielt. Gleiches gilt beim TuS für Andreas Herber, der beim Heimspiel noch einer der entscheidenden Spieler war. Für Lindhorst spricht, dass man in den letzten Jahren in Neustadt immer erfolgreich war. Coach Rainer Hempelt rechnet aber mit einer ganz engen Angelegenheit. Bezirksklasse Herren: TSV Bassum - TV Bergkrug III (So., 16.00 Uhr). Beide Mannschaften bewegen sich in der Bezirksklasse in den unteren Tabellenregionen (TSV Bassum ist Sechster mit 10:14-Punkten, der TVB Siebter mit 8:16-Punkten). Beide haben auch in ihren letzten Spielen nur wenig ansteigende Leistungen vermelden können. Der TVB verlor zweimal gegen den SC Langenhagen und zweimal gegen den TSV Barsinghausen, der TSV Bassum musste sogar beim Vorletzten MTV Stolzenau II die Segel streichen (60:65). Das Heimspiel gegen den TSV Bassum konnte der TVB zu Saisonbeginn noch klar mit 93:48 gewinnen. Da hatten die Helpsener aber auch noch Kai Bunzel dabei, der nach seiner erneuten Verletzung in dieser Saison wohl nicht mehr spielen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt