weather-image
29°
TC Meerbeck im Pech: 2:4-Niederlage gegen den TSV Hassel nach dem Ausfall von Spitzenspielerin Katharina Koch

Trotz verschenkter Doppel: Aufstieg für GW Stadthagen II

Tennis (nem). Die Spiele-Differenz entschied die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse der Damen. GW Stadthagen II hatte zwei Spiele mehr gewonnen und steigt in die 2. Bezirksliga auf.

veröffentlicht am 27.06.2008 um 00:00 Uhr

2. Bezirksliga - Damen: Beckedorfer SV - RW Ronnenberg II 2:4. Der Beckedorfer SV wehrte sich zwar bis zum letzten Ballwechsel, doch am Ende vergeblich. Mit 1:9 Punkten landet die Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz und startet in der kommenden Saison in der 1. Bezirksklasse. Die Ergebnisse: Antje Wedemeier - Sonja Hoffmeister 6:1/5:7/7:6, Andrea Oppermann - Jacqueline Falk 3:6/7:5/6:7, Christine Dahlke - Sabrina Tiefuhr 3:6/3:6, Manuela Brandt - Tanja Schulz 0:6/0:6. Wedemeier/Oppermann - Rex/Tiefuhr 6:1/6:1, Nerge/Brandt - Schulz/Schulz 6:3/1:6/3:6. 1. Bezirksklasse - Damen: SC Großenvörde - GW Stadthagen II 2:4. Zum ersten Mal in der laufenden Serie war auf Stadthäger Seite die langzeitverletzte Yasemine Yilmaz mit von der Partie, die bisher schmerzlich vermisst wurde. Mit 4:0 war der Sieg bereits nach den Einzeln unter Dach und Fach, doch dann wurden beide Doppel praktisch verschenkt. Völlig unverständlich, wenn man bedenkt, dass die Mannschaft noch um den Aufstieg in die 2. Bezirkliga kämpfte. Doch die Stadthäger Reserve hatte Riesenglück. Am Ende stand die Mannschaft mit GW Hannover mit 6:2 punktgleich an der Tabellenspitze. Auch bei den Matches gab es mit 16:2 einen Gleichstand. Sogar die Differenz der Sätze war mit 15 gleich. Jetzt musstendie Spiele ausgezählt werden. Dabei hatte GW Stadthagen II ein positive Differenz von 62, GW Hannover von 60. Die Ergebnisse: Maike Mörling - Alina Arashkevich 3:6/0:6, Katharina Sydow - Vanessa Munteanu-Wille 1:6/4:6, Maren Krüger - Yasemine Yilmaz 2:6/1:6, Katharina Block - Laura Bollmann 2:6/6:2/6:7. Mörling/Sydow - Arashkevich/Munteanu-Wille 6:3/6:2, Krüger/Block - Yilmaz/Bollmann 6:4/6:2. GW Hannover - TC Meerbeck 4:2. Zu dem unglaublichen Glück von GW Stadthagen II kam das Pech des TC Meerbeck. Ausgerechnet im alles entscheidenden Spiel fiel Spitzenspielerin Katharina Koch aus. Mit ihr wäre ein 4:2-Sieg allemal möglich gewesen, womit Meerbeck den Aufstieg in die 2. Bezirkliga geschafft hätte, allerdings auch nur durch die verschenkten Doppel der Stadthäger Konkurrenz. Die Ergebnisse: Miriam Richter - Julia Schwarze 2:6/1:6, Ina Nüssgens - Sina Heine 6:1/6:0, Ann-Sophie Hofmann - Theresa Kieneke 6:4/6:1, Caroline Vogel - Aileen Kreft 2:6/1:6. Richter/Vogel - Heine/Kieneke 6:0/6:3, Nüssgens/Hofmann - Schwarze/Kreft 6:3/6:4. 2. Bezirksklasse - Damen: TC Meerbeck II - TSV Hassel 4:2. Mit diesem hoch verdienten Sieg schließt Meerbeck II auf dem dritten Tabellenplatz ab. Die Ergebnisse: Aileen Kreft - Kathrin Lütjens 6:1/1:6/2:6, Heidi Schulz - Constance Kneissl 6:2/6:4, Britta Tegtmeier - Dörte Lütjens 6:0/6:0, Katharina Kieneke - Marga Sachau 6:1/6:4. Kreft/Schulz - K. Lütjens/Sachau 5:7/5:7, Tegtmeier/Kieneke - Kneissl/D. Lütjens 6:3/6:0. VfR Evesen - TSV Lemke 2:4. Da der Abstieg in die 1. Kreisliga für den VfR Evesen bereits feststand, hielt sich die Enttäuschung nach dem letzten Saisonspiel natürlich in Grenzen. Die Ergebnisse: Delia Tegtmeier - Miriam Werfelmann 2:6/2:6, Nina Schneidereit - Larena Tonn 4:6/1:6, Gwendolin Brinkmann - Sarah Schriever 6:4/6:1, Petra Adelt - Wiebke Unger 2:6/2:6. Tegtmeier/Adelt - Werfelmann/Tonn 0:6/0:6, Schneidereit/Brinkmann - Schriever/Unger 6:2/6:2.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare