weather-image
17°
Unbürokratische Kooperation macht Vorstellungen möglich / Morgen Premiere am Bahnhofsweg

Trotz Hochwasser: "Circus Belly spielt doch!"

Rinteln (ur). "Ich binüberwältigt von der Hilfsbereitschaft und der unbürokratischen Flexibilität, mit der man uns hier in Rinteln entgegenkommt", freut sich Direktor Klaus Köhler vom "Circus Belly", der in der vergangenen Woche in Bückeburg gastiert hat und gestern sein Viermastzelt auf dem Zirkusplatz am Weseranger aufbauen wollte. Doch noch während der Bauarbeiten stieg die Weser weiter an und so musste sich das Unternehmen kurzfristig ein Ausweichquartier suchen .

veröffentlicht am 05.04.2006 um 00:00 Uhr

Verkehrsgünstig sollte es sein, groß genug und natürlich vor allem trocken. Eine Lösung bot sich spontan an, nachdem der Steinanger kaum als Ersatz in Frage kam, da er wegen der Überschwemmungen auf den Zufahrtstraßen derzeit nur schwer erreichbar ist. So kam schließlich der Gedanke auf, das Geländedes ehemaligen "Marktkauf"-Baumarktes am Bahnhofsweg zu nutzen. Ein Gelände, für das nach wie vor Marktkauf-Leiter Branko Kozic zuständig ist: "Wenn die Stadt keine Bedenken hat, helfe ich gern!", meinte der Einzelhandels-Manager sofort, schloss sich mit seinem Kollegen Bernd Gaul vom Gartenbereich kurz und entschied kurzerhand: "Der Zirkus kann kommen!" Die Stadt hatte keine Einwände und auch die Stadtwerke erklärten sich kurzerhand bereit, die Versorgung mit Wasser und Strom zu sichern: "Da griff eins ins andere", lobt Zirkusdirektor Köhler die gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen und wies die Zelt-Crew an: "Okay, wir bauen auf!" Übrigens nicht ohne Marktkauf-Leiter Kozic einen ordentlichen Stapel Freikarten für die Belegschaft zu übergeben. Und noch ein Vorteil für Rinteln: Der Marktkauf will die Platzmiete für einen wohltätigen Zweck zur Verfügung stellen. Das Viermastzelt steht inzwischen, ebenso wie im Bereich des ehemaligen Gartencenters das 60 Meter lange Stallzelt , so dass es am morgigen Donnerstag um 19 Uhr zur Premiere heißen kann: "Manege frei, das Spiel beginnt!" Weitere Vorstellungen gibt es am Freitag um 19 Uhr, am Sonnabend um 15 und 19 Uhr sowie am Sonntag um 14 Uhr. Affen und Tiger, Löwen, Alligatoren, Schlangen, Pferde und Dromedare, Artisten und Clowns - sie alle sind schon ganz wild darauf, dem Rintelner Publikum, Hochwasser hin, Hochwasser her, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare