weather-image
Hockeydamen des Bückeburger HC verlieren gegen Braunschweig und Celle jeweils 1:2

Trotz Doppelpleite eine starke Vorstellung

Hockey (seb). Gut gespielt, aber nichts gewonnen. Die Damen des Bückeburger HC kassierten als Aufsteiger in der Verbandsliga zwei knappe Niederlagen. Gegen den Braunschweiger THC verloren die Schützlinge von Trainer Rainer Koch 1:2 und auch gegen Eintracht Celle gab es eine 1:2-Pleite.

veröffentlicht am 25.11.2008 um 00:00 Uhr

Die Bückeburger Hockeydamen mussten als Aufsteiger in der Verban

Vor dem ersten Punktspiel waren die Bückeburgerinnen sehr nervös, da die Spielstärke der Konkurrenz nicht bekannt war. Der BHC begann verhalten gegen den Braunschweiger THC und versuchten den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Leider fanden die BHC-Spielerinnen aber mit dieser Spielweise nicht den Weg in den gegnerischen Schusskreis. Die Braunschweigerinnen verstärkten den Druck auf das Bückeburger Tor und gingen bis zur Pause mit 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Aktionen der Koch-Truppe sicherer und der BHC agierte mutiger nach vorne. Das Team erspielte sich Torchancen. Anna-Marie Schubert erzielte den1:2-Anschlusstreffer. Bückeburg entfachte nun einen Dauerdruck, doch der verdiente Ausgleich, wollte nicht fallen. Im zweiten Spiel des Tages trafen die BHC-Damen auf Eintracht Celle. Diese waren durch den ersten Auftritt der Bückeburgerinnen gewarnt und begannen mit einer defensiven Spielvariante. Das kontrollierte Spiel der Bückeburgerinnen führte in der 16. Minute zum Führungstreffer durch Constance Kiessinger. Der Vorsprung konnte bis in die zweite Halbzeit gehalten werden. In dem ausgeglichenen Spiel erarbeiteten sich beide Mannschaften viele Tormöglichkeiten, jedoch war Celle im Abschluss sicherer und bog die Partie zum 1:2 um. Nach dem Rückstand setzte der BHC alles auf eine Karte, nahm Torhüterin Nicole Koch, die fehlerlos spielte, aus der Partie. Sie wurde durch eine Feldspielerin ersetzt. In Überzahl konnte der Neuling aber das Unentschieden nicht mehr erreichen. "Enttäuscht muss niemand sein. Meine Mannschaft hat sich nichts vorzuwerfen. Wir haben in den ersten Spielen in dieser Liga mehr als nur mitgehalten", lobte BHC- Trainer Rainer Koch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt