weather-image
SC Rinteln auf dem Steinanger gegen den VfR Evesen mächtig unter Druck

Trotz der bitteren 2:4-Niederlage sieht Ralf Fehrmann große Fortschritte

Bezirksliga (jö). Der Pflichtspielauftakt 2008 ist misslungen, Rinteln rutschte punktgleich auf einen Abstiegsplatz ab, aber Trainer Ralf Fehrmann versprüht Optimismus. Nicht das Ergebnis, sondern das Spiel seiner Mannschaft machte ihm Mut: "Die Verlagerung, die Weiträumigkeit, das alles gefiel mir schon recht gut. Aber wir hatten zwei Problempunkte: Vorne verwerteten wir mal wieder unsere Chancen nicht und die Innenverteidigung wackelte."

veröffentlicht am 22.02.2008 um 00:00 Uhr

Hüseyin Sevdigim (l.) brennt auf seinen ersten Einsatz nach der

Der SC Rinteln hat am Sonntag zum Rückrundenstart den VfR Evesen im Derby zu Gast. Auch dessen Trainer Frank Malisius zieht aus der Rintelner Niederlage keinerlei einseitigen Rückschlüsse. Im Gegenteil: "Der Druck für Rinteln wird höher. Das kann Kräfte freisetzen." Evesen absolvierte zuletzt zwei Testspiele. Gegen den westfälischen Landesligisten TuS Tengern verlor der Bezirksligaelfte mit 1:4. Frank Malisius probierte neue Varianten aus und war mit dem Spiel seiner Mannschaft durchaus einverstanden. Am Dienstag gewann der VfR Evesen mit 6:1 gegen einen ersatzgeschwächten Kreisligisten TSV Liekwegen. Die Tabellensituation seiner Mannschaft beunruhigt Frank Malisius nicht sonderlich. Evesen bewegt sich mit erst 14 Punkten hart am Rande der akut gefährdeten Zone. "Wegen unserer Verjüngungskur mussten wir in der Hinrunde teilweise Lehrgeld zahlen, verloren viele Spiele unglücklich. Abstiegsgefahr sehe ich zurzeit nicht." Die Bedrohungslage des SC Rinteln ist nach der 2:4-Niederlage gegen den SV Nienstädt wesentlich existentieller. "Es war aber zu spüren, dass wir in den letzten Wochen viel Taktik trainiert haben. Zur Halbzeit hätten wir schon mit 3:1 führen müssen", meint Ralf Fehrmann. Rinteln hat mit den verletzten Andre Dos Santos und Nico Schweppe zwei Ausfälle. Auch der VfR Evesen muss Lücken auffüllen. Wahrscheinlich können Sascha Biskup und Nico Felix nicht mitwirken. Im Hinspiel feierte der SC Rinteln beim 3:2-Auswärtssieg eines seiner wenigen Erfolgserlebnisse.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt