weather-image
28°
50 Teilnehmer beim Wandertag der Behinderten-Sportgemeinschaft

Trompetensignal schickt zwei Gruppen durch Feld und Flur

Bückeburg (pak). Rund 50 Sportkameraden der Behinderten-Sportgemeinschaft haben sich dieser Tage bei herrlichem Herbstwetter zum Wandertag am Dr.-Faust-Platz getroffen.

veröffentlicht am 11.10.2007 um 00:00 Uhr

Nachdem sie sich zum Gruppenbild aufgestellt haben, marschieren

Zur Einführung hielt der Vorsitzende Friedrich Aldag eine Begrüßungsrede. Anschließend gab der Fachübungsleiter der Herzsportgruppe, Wolfgang Witt, auf seiner Trompete zum Gefallen aller das "Startsignal". Es wurde das Lied "Das Wandern ist des Müllers Lust" geblasen. Eine Hälfte der Sportlergruppe legte unter der Leitung von Harry Gerth eine 25 Kilometer lange Radtour zurück. Der Weg führte sie über die Kornmasch bis nach Cammer und zurück über Rusbend und Warber bis nach Bückeburg. Die andere Hälfte wanderte unter der Leitung von Wolfgang Witt, Dorothea Hammer und Andreas Schwan durchHofwiesen und Schlosspark. Mittags gab es am Sportplatz Getränke und Würstchen für alle. Zum Wandertag treffen sich Mitglieder und Freunde der Behinderten-Sportgemeinschaft seit mehr als 20 Jahren immer im Frühjahr und Herbst. Die BSG freut sich auch fürs nächste Mal wieder auf zahlreiche Wanderer und Radfahrer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare