weather-image
20. September: Rinteln feiert zum zweiten Mal Weltkindertag / "Weltreise" rund um den Kirchplatz

Trommelklänge, Tanzrhythmen, Bastelspaß

Rinteln (clb). Die Vorbereitungen für den Weltkindertag, der am 20. September zum zweiten Mal in Rinteln gefeiert wird, laufen auf Hochtouren. 24 verschiedene Vereine, Geschäfte und Institutionen haben Stadtmanagerin Annette Achilles ihre Unterstützung zugesagt.

veröffentlicht am 04.09.2008 um 00:00 Uhr

Landestypische Tänze werden am 20. September aufgeführt, wenn ru

Wie bereits im letzten Jahr werden die Kinder mit auf eine "Weltreise" rund um den Kirchplatz genommen - an jedem Stand wartet ein anderes Land mit typischen Attraktionen wie zum Beispiel Tänzen, kulinarischen Spezialitäten oder sportlichen Spielen. Die Kinder können mit ihrem "Reisepass" dann von Land zu Land ziehen, Eindrücke gewinnen und sich anschließend überall, wo sie gewesen sind, einen Stempel geben lassen. "Neu ist in diesem Jahr das Motto Kinder in Bewegung", erklärt Annette Achilles. Damit sei nicht nur körperliche Bewegung, sondern auch geistige Fitness gemeint. Viele Stände würde Quizfragen vorbereiten oder Bastelaktionen anbieten. Weil die Resonanz im letzten Jahr so groß gewesen sei - rund 700 Kinder seien zum Kirchplatz gekommen - hätte man diesmal wieder so großzügig geplant. Um 14.30 Uhr beginnt die Veranstaltung: Der Kindergarten Exten trommelt die Kinder auf dem Marktplatz zusammen, anschließend werden alle Teilnehmer von einem Vertreter der Stadt begrüßt. Die Kindertagsfahne wird gehisst und jedes Kind, das seinen "Reisepass" mitbringt, erhält ein Schlüsselband, damit die Pässe nicht in der Hand getragen werden müssen. Um 14.45 Uhr beginnt dann die "Weltreise rund um den Kirchplatz" - die Kinder haben knapp zwei Stunden Zeit zum Zuschauen, selber Ausprobieren, Schmecken, Fühlen und Tanzen. Mit Glockengeläut und einer großen Polonaise werden alle kleinen Besucher um 17.30 Uhr zur Andacht gerufen, die gleichzeitig das Ende der Veranstaltung ankündigt. Folgende Institutionen und Vereine bereiten einen Stand vor: Alludo Brettspielertreff (Deutschland), Budo SV (Indonesien), Tanzschule Dance 1 (Brasilien), Jesusgemeinde (Israel), St. Sturmius-Gemeinde (Polen), Kindertagesstätte am Krankenhaus (Amerika), Kindertagesstätte Steinbergen (Italien), Kinderschutzbund (Kanada), Klabauternest (China), Lebenshilfe (Frankreich), Modellflugverein Rinteln (Australien), Kirchengemeinde St. Nikolai (Ökumene), Reitverein (Amerika), Kanuclub (Kiribati), Schülerhilfe (China), Silvesterinitiative (Japan), Sparkasse Schaumburg (Knax-Insel), Familienbüro (Schweden), Stadtjugendpflege (Game-Land), Steinzeichen (Land der Schatzsucher), VTR (Schweiz). Auch Pro Rinteln, Initiator des Rintelner Weltkindertages, hat diesmal einen Stand vorbereitet: "Alle Kinder, die ihre Eltern verlieren, können dann bei uns vorm Bürgerhaus abgeholt werden", erklärt Annette Achilles.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare