weather-image
17°
×

Trinkwasser aus Pyrmont für Ottenstein

OTTENSTEIN / LICHTENHAGEN. Die knapp 1500 Einwohner von Lichtenhagen und Ottenstein dürfen sich freuen. Sie werden künftig über eine zwei Kilometer lange neue Wasserleitung mit frischem Trinkwasser versorgt. "Deren Bau war notwendig, weil die Quelle vor Ort an ihre Leistungsgrenze gekommen war und den Bedarf von rund 100 000 Kubikmetern pro Jahr nur noch knapp decken konnte", erläutert der für den Bau sowie das Netz und die Technik verantwortliche Diplomingenieur der Stadtwerke Bad Pyrmont, Stefan Schüsseler. Ein weiterer Grund für die Stilllegung der Quelle vor Ort: Die Nitratwerte liegen nur knapp unter dem höchstzulässigen Grenzwert von 50 mg pro Liter.

veröffentlicht am 21.11.2017 um 12:20 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige