weather-image
×

Feuerwehrhaus in Eigenleistung renoviert

Treue belohnt

Hemeringen. Vier Brandeinsätze und eine Hilfeleistung bestimmten das Geschehen der Ortswehr Hemeringen im vergangenen Jahr.

veröffentlicht am 28.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:21 Uhr

Ortsbrandmeister Friedrich Söhlke informierte im Gasthaus Forellental vor 125 Kameraden zur Jahreshauptversammlung über das Geschehen im Jahr 2012. Die Zahl der Wehrmitglieder stieg im vergangenen Jahr um zehn Personen auf 347. Darunter sind 50 Personen in der Einsatzabteilung. Sie leisteten 3565 Dienststunden. Söhlke begrüßte es, dass zwei Aktive an Ausbildungen teilnahmen, und er dankte denen, die sich an Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus beteiligt hatten. 62 Kameraden gehören der Altersabteilung an und 235 Mitglieder bilden die fördernden Kameraden der Wehr.

Erfreut zeigte sich der Ortsbrandmeister über das gute Ergebnis der Gruppe bei dem Regionalentscheid der Wettbewerbsgruppen. Dadurch kann die Gruppe in diesem Jahr beim Landesentscheid starten.

Kassenwart Jan Hühne führte den Nachweis, dass sparsam gewirtschaftet wurde und trotzdem viele Ausgaben bewältigt wurden. Ein finanzielles Polster sei trotz der Ausgaben vorhanden. Besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang den Spendern für die Anschaffung von Regenjacken für die Einsatzabteilung. Friedrich Söhlke freute sich darauf, Kai Aldag, Timm Söhlke und Cord Stukenbrock zu Hauptfeuerwehrmännern befördern zu dürfen. Ihm schloss sich der stellvertretende Stadtbrandmeister Jörg Gottschalk mit der Beförderung von Marc Winter zum Hauptlöschmeister an. Brandabschnittsleiter Jürgen Selle zeichnete Löschmeister Jörg Schnabel und den Ersten Hauptfeuerwehrmann Udo Voss für 25-jährigen aktiven Dienst mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen aus.

Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Fritz Brackhagen und Wolfgang Knatz sowie für 40-jährige Mitgliedschaft Gerhard Kreuzkamp.

Den Dank für die stete Einsatzbereitschaft überbrachte Bürgermeister Harald Krüger vom Rat und von der Bürgerschaft und Ortsbürgermeister Klaus Brzesowsky schloss sich seinen Dankesworten für Hemeringen und Lachem an. Fritz Meier, Vorsitzender des Ausschusses für Bau, Umwelt, Feuerschutz und Energie-Management, brachte ebenfalls großen Dank in seinem Grußwort zum Ausdruck.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt