weather-image
14°
Im Mai große Rallye durch das Weserbergland

Treser Club schult Beifahrer

Rohdental. Die Mitglieder des Hamelner Treser Clubs trafen sich zu einem Beifahrerlehrgang in Rohdental. Auch Clubpräsident Walter Treser gab als ehemaliger Audi-Rallyesportchef ein paar Tipps. Clubmitglied und Rallyeexperte Achim Prüssner hatte für die Automobilfans ein Programm zusammengestellt, in dem das Kartenstudium, verschiedene Prüfungsaufgaben wie Zeit- und Stempelkontrollen, der Umgang mit der Stoppuhr und das Ausfüllen einer Bordkarte erläutert wurden. Nach dem zweistündigen Theorieblock ging es in die Fahrzeuge. Ausgestattet mit einem Bordbuch galt es, die erste Prüfung zu bewältigen, bevor es auf eine einstündige Orientierungsfahrt ging. Als Geschicklichkeitsübung sollte eine Flügelmutter von einer Schraube gedreht werden. Während der Fahrt sollten die Anfangsbuchstaben der Ortsschilder auf der Bordkarte notiert werden und am Straßenrand aufgestellte Schilder mussten entdeckt werden. Die Teilnehmer wurden fit gemacht für Oldtimer- und Orientierungsrallyes. 32 Teams hatten sich in der Weinschänke Rohdental eingefunden, von denen nicht alle aus dem Weserbergland kamen. Uwe Simdorn und Günther Henseleit waren aus Essen angereist und Sonja Dettmer und Ludwig Richter waren aus Kassel gekommen. Die Sieger des Tages waren Sonja Dettmer mit Ehemann Ludwig Richter vor den Paaren André Tolke/Volker Howind und Stefan Bolenz/Tim Bolenz. Der Pokal für die beste Zeit ging an Andreas Zimmer und Hans-Jörg Paul. Am ersten Maiwochenende lädt der Treser Club Old- und Youngtimerfahrer zur Weserbergland-Rallye ein.ag

veröffentlicht am 03.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:21 Uhr

270_008_7038877_wvh_0304_TReser_Beifahrer_2014_019.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare