weather-image
18°

Rat verabschiedet erstmals ausgeglichenen Haushalt / Große Einmütigkeit bei den Fraktionen

Trendwende: Schuldenabbau das nächste Ziel

Obernkirchen (sig). Etliche Jahre lang war es hartes Brot, in Obernkirchen Kommunalpolitik zu machen. Die Steuereinnahmen schmolzen dahin wie Butter in der Sonne. Im vergangenen Jahr musste der Verwaltungschef sogar einen Ausgabestopp verfügen. Der Kreditrahmen war erschöpft. Die Stadt musste nämlich einen namhaften Steuerbetrag zurückzahlen und einen Nachtragshaushalt verabschieden. Das sieht im Februar 2007 deutlich positiver aus. Am Mittwochabend hat der Rat einstimmig - zum ersten Mal seit langem - einen ausgeglichenen Haushalt verabschiedet. Deutet sich da eine hoffentlich länger anhaltende Trendwende an?

veröffentlicht am 23.02.2007 um 00:00 Uhr

0000440535-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?