weather-image
21°
×

Treffen in der Fahrzeughalle

HOHNSEN. Eine lange Tradition fand dieses Jahr ein Ende, denn zum ersten Mal hielt die Freiwillige Feuerwehr Hohnsen ihre Jahreshauptversammlung nicht wie üblich im Gasthaus Kasten, sondern in der Fahrzeughalle des Hohnser Gerätehauses ab.

veröffentlicht am 19.02.2019 um 12:25 Uhr

Ortsbrandmeister Cord Bartling konnte die stellvertretende Gemeindebürgermeisterin Taina Paulmann, den Ortsbürgermeister Lars Wiemann, den stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Feuerschutz, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Klaus Egly, den Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke sowie den Gemeindebrandmeister Hagen Bruns und seinen Stellvertreter Marc-Oliver Tesch in den Räumen der Feuerwehr begrüßen. Gemeinsam mit den zahlreich erschienenen Mitgliedern aus Einsatz- und Altersabteilung, sowie den Fördermitgliedern sorgten die Gäste für ein volles Haus.

Die Hohnser Brandschützer wurden zu vier Einsätzen und einer Alarmübung gerufen. Somit wurden fast 200 Dienststunden geleistet, sodass sich mit den übrigen Aktivitäten eine Gesamtzahl von über 2300 Dienststunden ergibt.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Fred Apostel berichtete im Anschluss vom Sommerfest, das anlässlich des 125-jährigen Bestehens veranstaltet wurde.

Jan-Friedrich Wömpener wurde als neuer Gerätewart gewählt und tritt die Nachfolge von Florian Merkla an. Ein Blumenpräsent erhielt Jörg Schaper, der bereits im letzten Jahr in die Altersabteilung übergetreten ist. Weiterhin wurde Thorsten Kellner von Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke noch für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Die Hohnser Kameraden blicken mit ihren 26 aktiven Mitgliedern höchst positiv in die Zukunft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige