weather-image
27°
Langohren-Schau in der Wagenremise sehr gut besucht

"Traumhaftes Interesse" gilt traumhaften Tieren

Bückeburg (jp). Die fürstliche Wagenremise des Bückeburger Schlosses hat sich erneut als fürstliches Domizil für den Rassekaninchenzuchtverein F56 Bückeburg erwiesen. An beiden Tagen ihrer diesjährigen Vereinsschau, traditionell wie immer auf dem Volkstrauertagswochenende gelegen, konnten sich die Bückeburger Langohrenzüchter in dem adligen Gemäuer über ein mehr als nur lebhaftes Publikumsinteresse freuen. "Einfach traumhaft" sei der Besuch in diesem Jahr gewesen, urteilte der erste Vorsitzende Klaus Behrens zum Abschluss der Schau, und das, obwohl das äußerst ungemütliche Herbstwetter sicherlich deneinen oder anderen Wochenendspaziergänger in den eigenen vier Wänden gehalten haben dürfte.

veröffentlicht am 21.11.2008 um 00:00 Uhr

0000506435.jpg

Die schaueigene Tombola war schon am Mittag des zweiten Ausstellungstages leergeräumt, ähnlich erging es dem umfangreichen Kuchenbüfett. Größte Anziehungskraft insbesondere für junge und jüngste Besucher der Wagenremise besaß das Streichelgehege, in dem die Kaninchenzüchter einige ihrer flauschigen Schützlinge mit dem Publikum auf Tuchfühlung gehen ließen. Und dieses Publikum ließ sich angesichts der entzückenden kleinen Langohren, zu denen sich auch einige Meerschweinchen gesellten, nicht lange bitten. Ein paar Formalitäten gab es auch abzuhandeln. Dazu gehörte die Ehrung der erfolgreichsten Züchter. Groß abgeräumt hat wieder Familie Mark. Vater Torsten Mark holte sich mit seinen Kleinsilber-Hell-Kaninchen nicht nur den Vizevereinsmeistertitel, sondern heimste auch die Preise für den besten Rammler, die beste Häsin und den Helmut-Preul-Wanderpokal ein. Tochter Louisa Mark (10) verteidigte ihren Jugendmeistertitel, in diesem Jahr allerdings nicht mit der Rasse Loh Schwarz, sondern mit Zwergwidder grau, gegen ihre züchterisch ebenso engagierte Schwester Michelle und errang zudem den Peter-Pilzecker-Gedächtnispreis. Neuer Vereinsmeister wurde Alfred Kleinmann mit seinen Blauen-Wiener-Kaninchen. Ererhielt auch den Preis für die fünf besten Tiere.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare